Lewis Hamilton Haartransplantation Gerüchte: Wahr oder Falsch?

Lewis Hamilton Haartransplantation Gerüchte

Lewis Hamilton gehört zu den erfolgreichsten Formel-1-Fahrern der Welt. Seit seinem Debüt im Jahr 2007 ist Hamilton für die Teams McLaren und Mercedes gefahren und wurde 2008 als jüngster Fahrer Formel-1-Champion.

Da Hamilton eine so prominente Figur in der aufregenden Welt der Formel 1 ist, wird sein Privatleben oft von den Medien genau unter die Lupe genommen. Seine Beziehung mit dem schönen Pussycat Dolls-Star Nicole Scherzinger sorgte aufgrund ihrer Turbulenzen oft für Schlagzeilen.

Aber ein weiterer häufiger Diskussionspunkt sind die Lewis Hamilton Haartransplantationsgerüchte.

Hat er sich tatsächlich einer Haar-Restaurationsprozedur unterzogen, um seinen Haaransatz wieder in einen jugendlicheren Zustand zu bringen?

Lassen Sie uns die Geschichte der Haartransplantation von Lewis Hamilton untersuchen, um herauszufinden, ob die Spekulationen wahr sind, und um einen Einblick in die Behandlung zu bekommen, die er gewählt haben könnte.

hp-banner-women-01-de

Wie sah das Haar von Lewis Hamilton aus, als er jünger war?

Lewis Hamiltons Haare haben eine erstaunliche Veränderung durchgemacht, seit er zum ersten Mal die globale Rennszene betrat.

Fotos aus dem Jahr 2007, zu Beginn von Hamiltons Formel-1-Karriere, zeigen einen scheinbar zurückweichenden Haaransatz.

Und die Kopfhaut ist deutlich durch sein Haar sichtbar, was auf einen Mangel an Dichte schließen lässt.

lewis hamilton haar 2007
Quelle: Sky Sports

Fairerweise muss man sagen, dass die kurze Haarlänge und das starke Sonnenlicht auf dem obigen Bild die Sichtbarkeit der Kopfhaut noch verstärken.

Aber das Foto unten, das 2010 aufgenommen wurde, zeigt, dass Hamiltons Haare in den dazwischen liegenden Jahren offenbar noch weiter zurückgegangen und noch dünner geworden sind.

lewis-hamilton-kahles-kopfteil
Quelle: The Sun

In der frühen Phase seiner Karriere sah man Hamilton auch oft mit Baseballkappen. War dies nun eine modische Entscheidung oder ein Versuch, seinen Haarausfall zu verstecken?

Warum und wann hat Lewis Hamilton angefangen, seine Haare zu verlieren?

Lewis Hamiltons Haarausfall scheint in seinen frühen Zwanzigern begonnen zu haben, wie die obigen Bilder zeigen. Aber warum begannen seine Haare in einem so jungen Alter auszufallen?

Hamilton hat ziemlich ruhig über seinen Haarwuchs und die Transplantationsgerüchte gehalten. Aber er schob seinen Haarausfall auf das Waschen seiner Haare mit Badeseife und “allem, was [er] zu der Zeit hatte”.

Er behauptete, er würde es dreimal am Tag waschen, was bedeutete, dass es “immer trocken” war, und nie mit Shampoo oder Conditioner behandelt wurde.

Wird das Haar nicht regelmäßig mit Shampoo gewaschen, kann dies zu Kopfhautreizungen und sogar zu Follikulitis (Entzündung) führen. Letzteres kann in manchen Fällen zu Haarausfall führen.

Es ist auch möglich, dass Hamiltons Haarausfall auf eine familiäre Vorbelastung mit Glatze zurückzuführen ist. Sein Vater, Anthony (Bild unten), hat eine deutlich zurückweichende Haarlinie.

lewis-hamilton-kahlheit
Quelle: Eurosport

In den späten 2010er Jahren tauchten jedoch Fotos auf, die Hamilton mit längerem, dichterem Haar zeigten.

Im Jahr 2017 trug er sein Haar in Zöpfen und wurde mit einer lockeren, wuchtigen Frisur gesehen – beides ist weit entfernt von der dünner werdenden Frisur, die man Jahre zuvor zu Beginn seiner Karriere gesehen hatte.

lewis-hamilton-nach-der-haartransplantation-1
Source: Action Press

Hatte er eine Haartransplantation?

2019 machten Gerüchte über eine Haartransplantation von Lewis Hamilton landesweit Schlagzeilen, nachdem er Bilder von seinem vollen, dichten Haar geteilt hatte.

Aber er winkte die Spekulationen ab und schrieb sein Haarwachstum dem richtigen Waschen zu.

Er bestand darauf, dass ein Spezialist ihm sagte, dass er sein Haar innerhalb “kurzer Zeit” verlieren würde, wenn er nicht anfinge, sich richtig um sein Haar zu kümmern.

Die Veränderung seines Haares seit den späten 2000er Jahren bis zum heutigen Tag ist jedoch erstaunlich.

Während es möglich ist, dass die Einführung einer besseren Haarpflege und das Waschen mit Qualitätsprodukten eine Rolle bei der Wiederherstellung seines Haarwachstums gespielt haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass er sich einer Haartransplantation unterzogen hat.

vor-und-nach-der-lewis-hamilton-haartransplantation
Quelle: Instagram

Wenn er sich für eine Transplantation entschieden hat, ist es möglich, dass diese in den 2010er Jahren durchgeführt wurde. Sein Erfolg hat ihm unglaublichen Reichtum beschert, so dass es keine Frage ist, dass er die fortschrittlichste Technologie in Anspruch genommen haben könnte.

Hat er die Behandlung jemals bestätigt?

Lewis Hamilton hat nie bestätigt, dass er sich einer Haartransplantation unterzogen hat.

Hamilton behauptete, dass “der richtige Rat” und “gute Produkte” geholfen hätten, seine Locken zu retten. Er erklärte auch, dass ein Mangel an “Aufklärung” für den schlechten Zustand seiner Haare mitverantwortlich war.

Was für eine Behandlung hatte er?

Wahrscheinlich handelte es sich bei der Haartransplantation von Lewis Hamilton um eine Follicular Unit Extraction (FUE) Behandlung und nicht um eine Follicular Unit Transplantation (FUT).

Was ist der Unterschied?

Bei der FUT entnimmt ein Chirurg einen Streifen Fleisch vom Hinterkopf und schneidet diesen in Grafts, die aus mehreren Follikeln bestehen.

Diese werden in die dünne(n) Stelle(n) der Kopfhaut implantiert und die Wunde, die durch die Entnahme des Streifens entstanden ist, wird verschlossen.

FUT hinterlässt eine sichtbare Narbe am Hinterkopf, die mit langem Haar bedeckt werden muss, wenn der Patient seine Behandlung diskret halten möchte.

Ein FUE-Verfahren ist minimalinvasiv. Der Chirurg entnimmt die Grafts einzeln aus den Spenderbereichen und verwendet dabei eine Mikrostanze für mehr Präzision. Im Behandlungsbereich bleibt keine sichtbare Narbe zurück.

Die Kosten für FUE-Behandlungen variieren. Die Preise in deutsche Haarkliniken liegen in der Regel bei über €8500, wenn 6000 Haare benötigt werden.

Aber HairPalace bietet die neuesten FUE2 Safe System Haartransplantationen in unserer Budapester Haarklinik an.

hp-banner-man-02-de

Dies ist die effektivste verfügbare Methode, bei der 95 bis 100 % der implantierten Haare nachwachsen.

Die Erholungszeit ist kürzer als bei anderen Techniken und beträgt in den meisten Fällen nur fünf bis sieben Tage.

FUE2-Haartransplantationen hinterlassen keine sichtbaren Narben und erzielen ein natürlicheres, dichteres Wachstum.

Fühlen Sie sich durch die Haartransplantationsgeschichte von Lewis Hamilton inspiriert, unsere innovative Behandlung auszuprobieren?

Kontaktieren Sie das HairPalace-Team noch heute, um mehr zu erfahren!

FAQ

Wann hat er angefangen, Probleme mit Haarausfall zu haben?

Lewis Hamilton schien bereits unter Haarausfall zu leiden, als er 2007 sein professionelles F1-Debüt gab.

Warum hatte er Haarprobleme?

Lewis Hamilton hat seinen Haarausfall darauf zurückgeführt, dass er seine Haare mehrmals am Tag mit Badeseife statt mit Shampoo wäscht. Sein Vater hat einen deutlich zurückweichenden Haaransatz, also könnte der Zustand erblich sein.

Hatte er eine Haartransplantation?

Lewis Hamilton hat bestritten, eine Haartransplantation gehabt zu haben. Er behauptet, dass die bessere Behandlung seiner Haare und die Verwendung von Qualitätsprodukten zu seinem beeindruckenden Haarwachstum geführt haben.