Wie die Haare schneller wachsen: 8 Profi-Tipps

  1. Wie wächst das Haar?
  2. Ernährung
  3. Proteinzufuhr
  4. Ätherische Öle
  5. Koffeinhaltige Produkte
  6. Kopfhautmassage
  7. Die Hitze reduzieren
  8. Weniger Haarfarben verwenden
  9. Behandlungen

Haben Sie sich jemals gefragt, wie schnell Ihr Haar wächst?

Die American Academy of Dermatology (AAD) hat herausgefunden, dass das Haar einer durchschnittlichen Person jeden Monat etwa 1/2 Zoll wächst, was etwa 6 Zoll pro Jahr entspricht. Die Geschwindigkeit des Haarwachstums hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter:

  • Haartyp
  • Allgemeiner Gesundheitszustand
  • Alter
  • Genetik

Was aber, wenn Sie längeres Haar haben möchten, aber frustriert sind, weil es so lange dauert, bis Sie Ihre ideale Länge erreicht haben? Die gute Nachricht ist, dass Sie mehrere Schritte ausprobieren können, um die Dinge zu beschleunigen.

In diesem Beitrag stellen wir Ihnen 8 Tipps vor, wie Sie Ihr Haar schneller wachsen lassen können: Ernährung, mögliche Behandlungen und vieles mehr. Doch zunächst wollen wir uns ansehen, wie Haare wachsen und wie der Körper sie pflegt.

hp-banner-women-01-analysis-de

Haarwachstum erklärt

Nach Angaben der AAD wird der Mensch mit etwa 5 Millionen Haarfollikeln geboren. Es sind die einzigen, die man für den Rest seines Lebens hat, und etwa 100.000 davon bilden sich auf der Kopfhaut.

Die Haarsträhnen wachsen auf dem Boden der Follikel in der Haut und entwickeln sich aus einer Wurzel. Das Blut zirkuliert um die Kopfhaut und versorgt diese Wurzeln mit Nährstoffen und Sauerstoff. Diese ständige Versorgung hält Ihr Haar gesund und fördert das Wachstum, auch wenn Sie jeden Tag zwischen 50 und 100 Haare verlieren, ohne es zu merken.

Es gibt jedoch eine Reihe von Umständen und Lebensereignissen, die zu vermehrtem Haarausfall führen können. Androgenetische Alopezie (Glatzenbildung), extreme körperliche oder emotionale Traumata oder Medikamente können das Haarwachstum mit der Zeit verlangsamen und verhindern.

Wie die Haare schneller wachsen

Es gibt keine schnelle Lösung für langsames Haarwachstum, aber Sie können verschiedene Techniken ausprobieren, um Ihr Haar schneller wachsen zu lassen.

Sich gesund und nahrhaft ernähren

Die Ernährung ist entscheidend für kräftiges, gesundes Haar, das nach dem natürlichen Zyklus wächst. Wenn Sie jedoch eine drastische Diät machen, bei der Sie jeden Tag eine beträchtliche Anzahl von Kalorien einsparen oder bestimmte Lebensmittel meiden, könnten Sie Ihrem Haar den Treibstoff entziehen, den es braucht, um richtig zu wachsen.

Der Körper ist eine erstaunliche Maschine. Er kann einer Funktion Vorrang vor einer anderen einräumen, um Sie so gesund wie möglich zu halten. Das bedeutet, dass er Nährstoffe für lebenswichtige Körperfunktionen vor dem Haarwachstum bereitstellt, und Sie werden vielleicht feststellen, dass Sie mehr Haare als gewöhnlich verlieren.

Sobald Sie zu einer ausgewogeneren Ernährung zurückkehren, sollte sich Ihr Haarwachstum normalisieren, aber die Ausdünnung der Kopfhaut kann noch monatelang anhalten, bis sie wieder einsetzt. Wenn Sie auf sichere und gesunde Weise abnehmen wollen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Er wird Ihnen helfen, Ihre Essgewohnheiten anzupassen, ohne dass Sie auf die Nährstoffe verzichten müssen, die Ihr Körper braucht.

nahrhafte Ernährung bei Haarausfall

Stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Menge an Proteinen, Vitaminen und Mineralien erhalten

Protein ist ein wichtiger Nährstoff – vor allem, wenn Sie Ihr Haarwachstum ankurbeln wollen.

Ihr Körper ist auf Proteine angewiesen, um starke Gewebezellen zu bilden, einschließlich derjenigen in Ihrem Haar. Gesunde Haarsträhnen brauchen eine regelmäßige Zufuhr von Proteinen, um sich richtig und in der üblichen Geschwindigkeit zu entwickeln.

Wenn Sie jedoch einen Proteinmangel haben, wird Ihr Haarwachstum gehemmt, und es kann zu einer Ausdünnung Ihrer Kopfhaut kommen.

Zu den proteinreichen Lebensmitteln gehören:

  • Käse
  • Eier
  • Bohnen
  • Mageres Fleisch
  • Soja
  • Nüsse
  • Samen

Vitamine und Mineralstoffe sind ebenfalls wichtig für das Haarwachstum. Versuchen Sie, Ihre Aufnahme der folgenden Stoffe zu erhöhen:

  • Vitamin C
  • Vitamin D
  • Vitamin E
  • Biotin (B-Vitamine)
  • Eisen
  • Zink

Zink zum Beispiel verstoffwechselt Nährstoffe und repariert Gewebe, und Untersuchungen haben ergeben, dass es eine Rolle bei Haarausfall spielen könnte. Allerdings müssen Sie es regelmäßig zu sich nehmen, da der menschliche Körper Zink nicht auf natürliche Weise speichert.

Omega-3- und -6-Fettsäuren können zu einem besseren Haarwachstum beitragen: Mehr als 85 % der Testteilnehmer berichteten nach sechs Monaten über eine Verbesserung von Haardurchmesser und -dichte.

Experimentieren Sie mit ätherischen Ölen

Ätherische Öle können ein gesundes Haarwachstum fördern. Kürbiskernöl regt bei männlichen Probanden nachweislich ein schnelleres Haarwachstum an, so dass die Anzahl der Haare auf der Kopfhaut innerhalb von sechs Monaten um 40 % zunahm.

In einer anderen Studie wurde festgestellt, dass Rosmarinöl eine wirksame Lösung zur Förderung des Haarwachstums sein kann und möglicherweise genauso gut wirkt wie Minoxidil (ein Mittel, das direkt auf die Kopfhaut aufgetragen wird).

Kürbiskernöl für das Haarwachstum

Geben Sie Ihrem Haar mit koffeinhaltigen Produkten einen Schub

Koffein kann dazu beitragen, dass Sie sich morgens wacher fühlen und während des Mittagstiefs aufmerksam sind, aber es kann auch zu einem gesunden Haarwachstum beitragen. Untersuchungen haben ergeben, dass Koffein das Wachstum neuer Haare auf mehreren Ebenen fördern kann. Es erhöht sowohl die Länge der Anagenphase als auch die der Haarsträhnen.

Es sind verschiedene Shampoos und Produkte auf Koffeinbasis erhältlich. Die Advertising Standards Authority (ASA) verbot der Koffeinshampoo-Marke Alpecin jedoch 2018 die Behauptung, ihre Produkte könnten Haarausfall reduzieren. Die ASA argumentierte, dass das Unternehmen keine ausreichenden Beweise für seine Behauptungen vorlegen konnte. Koffein kann also helfen, ist aber noch lange keine garantierte Lösung.

Haarwäsche gegen Haarausfall

Förderung der Durchblutung durch regelmäßige Kopfhautmassagen

Eine Kopfhautmassage kann Ihnen helfen, sich zu entspannen, den Kopf frei zu bekommen und möglicherweise die Gesundheit Ihres Haares zu verbessern. Ein Team fand heraus, dass mehrere Männer, die an einer Studie teilnahmen, nach sechs Monaten täglicher Kopfhautmassage dickeres Haar hatten. Es wird vermutet, dass die Stimulation die Blutgefäße unter der Haut dazu anregt, sich zu erweitern, was zu dickerem, kräftigerem Haar führt.

Kurze tägliche Massagen können helfen, Stress zu bekämpfen und sich mit der Zeit ruhiger zu fühlen. Das kann auch Ihr Risiko für stressbedingten Haarausfall verringern.

Reduzieren Sie Ihr Hitzestyling

Glätteisen, Lockenstäbe und andere hitzebasierte Stylinggeräte können das Haar zwar toll aussehen lassen, aber sie können es auch trocken und spröde machen. Dies kann das Haar anfälliger für Haarbruch machen.

Vielleicht können Sie hitzebasierte Stylinggeräte nicht ganz aus Ihrer Pflegeroutine verbannen, aber Ihr Haar könnte gesünder werden, wenn Sie sie einschränken. Reduzieren Sie die Temperatur, wann immer möglich, und tragen Sie ein Hitzeschutzmittel auf Ihr Haar auf, bevor Sie ein Stylinggerät verwenden. Diese bilden eine Barriere zwischen den Strähnen und dem heißen Gerät und verringern so den möglichen Feuchtigkeitsverlust.

Sprechen Sie mit Ihrem Friseur über Alternativen zu erhitzten Stylinggeräten und andere Möglichkeiten, den gewünschten Look zu erzielen.

Färben Sie Ihr Haar seltener

Wenn Sie gerne mit Haarfärbemitteln experimentieren und Ihr Haar häufig färben, könnten Sie Ihrem Haar mehr schaden, als Ihnen bewusst ist. Haarfarben, vor allem dauerhafte, enthalten oft scharfe Chemikalien, die die Haut auf der Kopfhaut reizen können. Dies kann zu Rötungen, Schuppenbildung oder Schuppung führen.

Außerdem kann die wiederholte Einwirkung dieser Chemikalien die Schutzbarrieren der Haarsträhnen entfernen und sie anfälliger für Schäden machen. Sie könnten schwächer und bruchanfälliger werden. Wenn Sie möchten, dass Ihr Haar schneller wächst und gesünder aussieht, kann es sich lohnen, das Färben Ihrer Haare zu reduzieren, um zu sehen, ob Sie eine Verbesserung feststellen.

Es ist immer eine gute Idee, einen Pflaster-Test auf Ihrer Haut durchzuführen, bevor Sie ein neues Färbemittel zum ersten Mal verwenden. So können Sie an einer gut sichtbaren Stelle feststellen, ob Sie allergisch auf das Produkt reagieren, bevor Sie es auf Ihr Haar auftragen. Vermeiden Sie auch, ein Färbemittel länger als vorgeschrieben einwirken zu lassen.

Es gibt vorübergehende Haarfärbemittel mit natürlichen Inhaltsstoffen, wenn Sie Ihr Aussehen verändern möchten, ohne Ihr Haar mit potenziell schädlichen Chemikalien zu behandeln.

Haartönungen

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Behandlung von Haarausfall

Wenn Sie glauben, dass Sie Ihr Haar verlieren und den weiteren Haarausfall verhindern oder das Wachstum wiederherstellen möchten, stehen Ihnen verschiedene Behandlungen gegen Haarausfall zur Verfügung. Je nach Ihren Zielen können Sie zwischen Medikamenten, einer Lasertherapie oder einer Operation wählen.

Minoxidil und Finasterid sind zwei der gängigsten Medikamente. Minoxidil ist ein topisches Produkt, das auf die Kopfhaut aufgetragen wird und das Wachstum anregen soll. Es dauert einige Monate, bis es Wirkung zeigt, und muss regelmäßig angewendet werden, um das Wachstum aufrechtzuerhalten.

Finasterid ist ein orales Medikament, das die Produktion des Hormons Dihydrotestosteron (DHT) blockiert. In hohen Konzentrationen kann DHT die Follikel schrumpfen lassen und den Haarwuchszyklus unterbrechen. Infolgedessen wird das Haar dünner und braucht länger, um zu wachsen.

Die Low-Level-Lasertherapie (LLLT) zielt darauf ab, die Durchblutung der Kopfhaut anzuregen und die Länge der Anagenphase des Wachstumszyklus zu erhöhen. Eine chirurgische Haartransplantation ist jedoch die wirksamste Methode, um das Haarwachstum in schütteren oder kahlen Bereichen wiederherzustellen. Wenn sich beispielsweise Ihr Haaransatz auch nur leicht zurückbildet, kann eine Transplantation dafür sorgen, dass er dichter und jugendlicher aussieht.

Bei der Haartransplantation werden Spenderfollikel vom Hinterkopf oder von den Seiten entnommen und in die Problemzonen implantiert. Im Laufe von 12 bis 18 Monaten wachsen aus diesen Follikeln neue Strähnen und sorgen für dichteres Haar. Die besten Chirurgen positionieren die Follikel so, dass sich das neue Haar nahtlos in das vorhandene Haar einfügt.

Es ist jedoch wichtig, dies mit einem Spezialisten zu besprechen, um mögliche Gründe für Ihr langsames Haarwachstum zu ermitteln. Er wird Ihr Haar und Ihre Kopfhaut untersuchen und Ihre Krankengeschichte besprechen, um festzustellen, ob es ein tieferes Problem gibt, das behandelt werden muss. So kann sichergestellt werden, dass Sie ein geeigneter Kandidat für eine Haartransplantation sind und ein gutes Ergebnis erzielen.

hp-banner-man-02-analysis-de