Haarausfallbehandlung für Männer: Was sind die besten Optionen?

Behandlung von Haarausfall
  1. Prävention
  2. Behandlungen
  3. Ursachen
  4. Zu unternehmende Schritte

Fangen Sie an, Ihr Haar zu verlieren?

Sie sind nicht allein: Die häufigste Form des Haarausfalls bei Männern, die androgenetische Alopezie, betrifft etwa die Hälfte der Männer über 50 Jahre. Glücklicherweise können die neuesten Techniken zur Behandlung von Haarausfall bei Männern das Wachstum mit natürlichen, nahtlosen Ergebnissen wiederherstellen. Unabhängig davon, ob Sie mit männlichem Haarausfall oder einer anderen Art von Haarausfall leben, es gibt Lösungen.

Dennoch ist es nicht immer einfach zu wissen, welche Behandlung die richtige für Sie ist. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, stellen wir Ihnen im Folgenden die besten auf dem Markt erhältlichen Optionen vor. Außerdem bieten wir ausführliche Informationen über häufige Ursachen und Tipps zur Vorbeugung von Haarausfall.

Was können Sie tun, um Haarausfall vorzubeugen?

In manchen Fällen können Sie Ihren Haarausfall verhindern (oder sein Fortschreiten verlangsamen), je nach Art des Haarausfalls und den Gründen dafür. 

Versuchen Sie die folgenden Vorbeugungstechniken:

  • Ernähren Sie sich ausgewogen, um Ihrem Körper die Proteine, Vitamine und Mineralien zuzuführen, die er braucht, um das Haar gesund zu erhalten.
  • Vermeiden Sie es, Ihr Haar mit Produkten zu behandeln, die scharfe Chemikalien enthalten, und Frisuren zu tragen, die die Haarwurzeln ständig belasten (z. B. Zöpfe, enge Pferdeschwänze).
  • Benutzen Sie einen grobzinkigen Kamm, um Ihr Haar zu entwirren und zu ordnen, ohne an den Strähnen zu ziehen.
  • Vermeiden Sie es, Ihr Haar zu oft zu verdrehen oder daran zu ziehen, vor allem beim Styling, da Sie es sonst mit der Zeit beschädigen könnten.
  • Ziehen Sie in Erwägung, ein neues Medikament auszuprobieren (wenn dies möglich und sicher ist), wenn Ihr derzeitiges Medikament als Nebenwirkung Haarausfall verursacht.

Einer oder mehrere dieser Tipps können helfen, Ihren Haarausfall zu verhindern oder zu verlangsamen. Wenn dies jedoch nicht möglich ist, können Sie eine Behandlung gegen Haarausfall bei Männern ausprobieren, um das Wachstum in dünner werdenden oder kahlen Bereichen der Kopfhaut wiederherzustellen.

Lösungen gegen Haarausfall

Behandlungen gegen Haarausfall bei Männern

Es gibt Medikamente, chirurgische Eingriffe und nicht-invasive kosmetische Behandlungen, um neues Wachstum zu fördern. Werfen wir einen genaueren Blick auf die einzelnen Möglichkeiten:

Medikamente

Verschiedene rezeptfreie Medikamente sollen den Haarausfall bekämpfen und neues Wachstum anregen. Sie können zwischen topischen oder oralen Behandlungen wählen, darunter Finasterid und Minoxidil – die beiden gängigsten Optionen.

Finasteride

Finasterid wurde zur Bekämpfung von Prostatakrebs entwickelt, wird aber auch zur Behandlung von Kahlköpfigkeit bei Männern verschrieben. Dieser Zustand betrifft vor allem die Mitte der Kopfhaut und den Scheitel (auch als Scheitel bekannt).

Finasterid reduziert den Dihydrotestosteronspiegel (DHT) in der Kopfhaut. Dieses Hormon führt zu einer Verengung der Follikel und erschwert es den Haaren, richtig zu wachsen. Die Senkung des DHT-Spiegels kann den Haarausfall verlangsamen und das Wachstum fördern.

Finasterid ist jedoch nur zur Behandlung von Haarausfall bei Männern geeignet: Es darf nicht in die Hände von Kindern gelangen und kann für schwangere oder stillende Frauen unsicher sein.

Minoxidil 

Minoxidil wurde zur Behandlung von Patienten mit hohem Blutdruck entwickelt, aber die Entwickler entdeckten bald, dass eine der möglichen Nebenwirkungen unerwünschter Haarwuchs war. Aus diesem Grund ist Minoxidil (als Rogaine) heute als Mittel gegen Haarausfall weit verbreitet.

Experten gehen davon aus, dass Minoxidil die Haarfollikel zum Wachsen bringt und das Wachstum dickerer Strähnen ermöglicht. Es wird auch angenommen, dass es die Wachstumsphase des Haarwachstumszyklus verlängert, was zu längeren Strähnen führt, die in größeren Mengen wachsen. Minoxidil muss regelmäßig direkt auf die Kopfhaut aufgetragen werden, um das Wachstum aufrechtzuerhalten, so dass es eine langfristige Verpflichtung darstellt.

Therapien gegen Haarausfall

Sie können einen ganzheitlicheren Ansatz zur Haarwiederherstellung in Betracht ziehen, der eine Kombination aus Shampoos, Medikamenten und anderen Produkten umfasst. Ein Spezialist erstellt einen Behandlungsplan für Sie, der auf Ihrem Haarausfall, den wahrscheinlichen Ursachen und Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand basiert.

Chirurgische Behandlungen

Eine Haartransplantation ist in der Regel die beste Methode zur Behandlung von Haarausfall bei Männern, die unter verschiedenen Haarausfallbedingungen oder -problemen leiden. Dabei werden gesunde Follikel aus dem hinteren und seitlichen Teil der Kopfhaut entnommen, da das Haar in diesen Bereichen nicht von DHT beeinflusst wird. Der Chirurg setzt diese Follikel dann wieder in die schütteren und kahlen Bereiche der Kopfhaut ein, um das Wachstum anzuregen.

Haarchirurgie

Perücken oder Toupets

Männer ziehen es vielleicht vor, eine Perücke oder ein Toupet zu tragen, anstatt Medikamente oder einen chirurgischen Eingriff zu versuchen. Sie sind eine einfache Möglichkeit, vorübergehenden oder dauerhaften Haarausfall zu kaschieren. Die neuesten Optionen sind überzeugender denn je und ähneln dem natürlichen Haar. 

Laser-Kamm

Ein Laserkamm verwendet konzentriertes Licht, um die Haarfollikel zu stimulieren und neues Wachstum zu fördern. Da es sich hierbei um eine noch recht neue Behandlung handelt, wird eine gründliche Recherche dringend empfohlen, bevor Sie sie ausprobieren. 

Was Haarausfall verursacht?

Die Genetik ist eine der Hauptursachen für Haarausfall: Männer, die unter Haarausfall leiden, erben Haare, die sehr empfindlich auf DHT reagieren. Dieser Zustand kann in der Pubertät, in den Zwanzigern, Dreißigern oder später auftreten. 

Unabhängig vom Alter verläuft der Haarausfall jedoch in der Regel nach einem vorhersehbaren Muster: Das Haar wird an den Schläfen und an der Vorderseite der Kopfhaut dünner. Das Haar wird schließlich einem Hufeisenmuster ähneln, wobei die Geschwindigkeit des Fortschreitens, das Alter und andere Besonderheiten von der Genetik abhängen. 

Ein Facharzt kann Ihnen helfen festzustellen, ob Ihre Haarausdünnung erblich bedingt ist oder ein anderes Problem darstellt. Andere häufige Gründe für männlichen Haarausfall sind:

Hormonelle Veränderungen

Hormonelle Umstellungen können Haarausfall auslösen. Dies ist häufig auf Probleme mit der Schilddrüse zurückzuführen. 

stress und haarausfall

Infektionen der Kopfhaut

Ringelflechte und andere Infektionen der Kopfhaut können zu einer Schuppenbildung der Haut führen. Dies trägt zum Haarausfall an den betroffenen Stellen bei. 

Hautkrankheiten

Lupus, Psoriasis und andere Hautprobleme können zu dauerhaftem Haarausfall führen. 

Alopecia areata

Alopecia areata verursacht lückenhaften Haarausfall. Sie tritt auf, wenn das körpereigene Immunsystem fälschlicherweise die Haarfollikel angreift, was zu einer schnellen Ausdünnung an mehreren Stellen führt.

Medikamente

Verschiedene Medikamente können als Nebenwirkung Haarausfall verursachen. 

Zwang zum Haareausreißen

Patienten, die mit dieser Störung leben, haben einen ausgeprägten Drang, sich die Haare auf der Kopfhaut, den Augenbrauen und an anderen Körperstellen auszureißen. 

Dies sind einige der häufigsten Ursachen für Haarausfall. Zu den weniger häufigen Faktoren gehören:

Natürliche Ursachen

Bei Männern kann Haarausfall die Folge eines Traumas oder Stresses (emotional oder physisch) sein. Die Haare können jedoch wieder nachwachsen, wenn die schwierige Zeit vorbei ist. 

Strahlentherapie

Strahlenbehandlungen auf oder in der Nähe der Kopfhaut können dazu führen, dass Haare ausfallen und in einem anderen Muster oder mit einer anderen Textur nachwachsen. 

Grobe Behandlungen oder Frisuren

Bestimmte Frisuren können die Haarwurzeln und Follikel übermäßig belasten, und auch wiederholtes Färben kann zu Haarausfall beitragen.

Welcher Schritt als nächstes zu tun ist

Haarausfall betrifft Männer auf unterschiedliche Weise. Manche akzeptieren ihre Glatze einfach. Andere tragen vielleicht eine Perücke, um ihre schüttere Kopfhaut täglich zu bedecken. Andere wiederum ergreifen Maßnahmen, um das Wachstum mit einer oder mehreren Behandlungen wiederherzustellen. 

Eine Haartransplantation ist die beste heute verfügbare Behandlung gegen Haarausfall bei Männern, insbesondere die Follicular Unit Extraction (FUE)-Technik. HairPalace bietet die fortschrittlichste Form dieser Methode an, die FUE2, mit der sich die natürlichsten Ergebnisse erzielen lassen. 

hp-banner-man-01-de