Haarpigmentierung: Vorteile, Risiken, Kosten & Ergebnisse

  1. Wie funktioniert das?
  2. Der ideale Kandidat
  3. Tut es weh?
  4. Kosten
  5. Ergebnisse
  6. Haltbarkeiter
  7. Vorteile und Nachteile
  8. Vor- und Nachsorge
  9. Wie wählt man den richtigen Experten?
  10. Alternativen

Die Haarpigmentierung, auch bekannt als Mikropigmentierung der Kopfhaut oder SMP, ist heute eine der beliebtesten Methoden zur Behandlung und Korrektur von Haarausfall, und das aus gutem Grund.

Dieses kosmetische Verfahren erzeugt die Illusion gesunder Haarfollikel und kann Bereiche mit dünnem Haar oder die gesamte Kopfhaut abdecken. Es kann jedes Stadium des Haarausfalls bekämpfen und eignet sich für alle Hauttypen.

Die Ergebnisse sind oft sehr beeindruckend, erscheinen fast sofort und versprechen eine nahezu schmerzfreie Erfahrung. Außerdem ist die Haarpigmentierung oft viel erschwinglicher als die Haarchirurgie.

Aber diese Behandlung hat auch ihre Grenzen. Sie erzeugt nur eine Illusion und ist keine dauerhafte Lösung für Haarausfall. Sie führt nicht zum Nachwachsen von Haaren, und ihr Aussehen wird im Laufe der Jahre verblassen. Aber es gibt Patienten mehr Möglichkeiten, wenn es um eine mögliche Behandlung gegen Haarausfall geht.

In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über die Haarpigmentierung wissen müssen, und wir helfen Ihnen herauszufinden, ob dieses Verfahren Ihnen helfen kann, Ihre Ziele zu erreichen.

Wir erklären Ihnen, wie die Behandlung durchgeführt wird, mit welchen durchschnittlichen Preisen Sie rechnen können, wie Sie die beste Klinik auswählen und vieles mehr.

Wie funktioniert die Haarpigmentierung?

Das Ziel der Haarigmentierung ist einfach – Ihr Kopfhaar soll dichter aussehen. Es ist eine ideale Technik, um die gesamte Kopfhaut zu bedecken oder eine zurückweichende Haarlinie aufzubauen oder zu reparieren.

Das Verfahren ist relativ einfach. Ihr SMP-Techniker verwendet ein elektrisches Tätowiergerät, um Hunderte von winzigen Punkten in Ihre Kopfhaut zu setzen.

Er verwendet verschiedene Schwarztöne und platziert sie strategisch auf Ihrer Kopfhaut, um die Illusion gesunder, natürlicher Haarfollikel zu erzeugen. Das Endergebnis ist ein sauberer, glatter und natürlich rasierter Kopf.

Oft sind mehrere Sitzungen erforderlich, um das gewünschte Aussehen zu erzielen, und jede Sitzung kann zwischen 2 und 4 Stunden dauern. Viele Patienten berichten, dass sie sich während der Behandlung kaum unwohl fühlen, und das Ergebnis ist fast sofort zu erkennen.

Obwohl sie oft als Haartattoo bezeichnet wird, unterscheidet sich die Haarpigmentierung in vielerlei Hinsicht von der traditionellen Tätowierung. Die Haut des menschlichen Kopfes ist anders als die anderer Körperregionen und erfordert daher einen geschulten Techniker, um Ihre Kopfhaut angemessen zu behandeln.

Haarpigmentierung mit einem elektrischen Tätowiergerät

Wer ist ein guter Kandidat für eine Kopfhautpigmentierung?

Haarpigmentierungen eignen sich für eine Vielzahl von Haarausfallproblemen, darunter:

Darüber hinaus eignet sich SMP für jeden Hauttyp, da Ihr Techniker das Pigment auf Ihre Kopfhaut abstimmen kann.

Ist die Haarpigmentierung schmerzhaft?

Obwohl wir alle eine unterschiedliche Schmerzgrenze haben, sagen viele, dass die Haarpigmentierung nicht so schmerzhaft ist. Ein erfahrener Techniker wird Ihnen während der gesamten Behandlung die nötige Unterstützung und den nötigen Komfort bieten, einschließlich der Anwendung eines aktuellen Betäubungsmittels auf Ihrer Kopfhaut vor der Behandlung.

Wenn Sie unter Hautkrankheiten wie Akne und Schuppenflechte leiden, leicht Keloidnarben entwickeln oder unter Haar- und Kopfhautdeformationen leiden, sollten Sie eine Kopfhautpigmentierung vermeiden.

Der Grund dafür ist, dass Ihre Kopfhaut besonders empfindlich sein und sich entzünden kann und dass das Pigment möglicherweise nicht richtig auf Ihrer Haut ankommt.

Haartattoos vorher und nachher

Wie viel kostet die Haarpigmentierung?

So wie jeder Patient anders ist, gilt das auch für die Preise in den Haarkliniken. Die Kosten für Ihre Behandlung hängen von der Größe und dem Ausmaß Ihrer Tätowierung, dem Standort der Klinik, dem Ruf, der Kompetenz des Personals und der verwendeten Technik ab.

So müssen Sie beispielsweise mehr bezahlen, wenn Sie eine vollständige Abdeckung der Kopfhaut wünschen, aber nicht so viel, wenn Sie lediglich kleinere, gezielte Behandlungen wünschen, die einem bestimmten Bereich mehr Dichte verleihen.

Beispiele hierfür sind eine Standardbehandlung, die mehr als 2.500 € kosten kann, Auffrischungsbehandlungen, die 300 € kosten, und kleinere Behandlungen wie Narbenpigmentierung, die etwa 500 € kosten.

Kliniken, die über erfahrenes Personal verfügen, verlangen oft einen höheren Preis für ihre Leistungen. Ein höherer Preis mag Sie zwar abschrecken, aber manchmal lohnt es sich, für bessere Resultate die Extrameile zu gehen. Günstigere Kliniken können Sie langfristig mehr kosten, da ein schlechter Prozess ständige Nachbehandlungen erfordert.

Art des VerfahrensKosten
Narbenpigmentierungab 500 €
Umstrukturierung des Haaransatzesab 1500 €
Standardverfahrenab 2500 €
Standardverfahren
mit Narbenpigmentierung
ab 3000 €
Alopecia-VerdeckungPreis auf Anfrage

Wann sieht man die Ergebnisse der angedeuteten Haare?

Einer der Hauptvorteile der SMP-Behandlung ist, dass Sie die Ergebnisse sofort nach der Behandlung sehen können.

Allerdings können die Sitzungen zwischen 2 und 4 Stunden dauern, und Sie müssen Ihrer Kopfhaut Zeit geben, um zu heilen, bevor Sie Ergebnisse sehen.

Manche Menschen benötigen 2 oder 3 Sitzungen, um die endgültigen Ergebnisse zu erzielen.

Wie lange dauert die Haarpigmentierung?

Die Mikropigmentierung wird als semipermanente Lösung für Haarausfall angesehen, da sie nicht ewig hält. Sie können davon ausgehen, dass das Pigment bis zu 5 Jahre hält, manchmal sogar länger, wenn Sie kleinere Nachbehandlungen durchführen.

Das heißt, egal was Sie tun oder wie viele Nachbehandlungen Sie wahrnehmen, das ursprüngliche Pigment wird schließlich verblassen, da unsere Haut sich auf natürliche Weise abschält. Bei verschiedenen Hauttypen kann das Haartattoo schneller verblassen als bei anderen.

Wie lange wird die Mikropigmentierung dauern

Vor- und Nachteile

Was sind die Vorteile der Haarpigmentierung?

Einer der Hauptvorteile der Pigmentierung ist, dass sie deutlich weniger invasiv ist als chirurgische Behandlungen wie die Haartransplantation. Viele Patienten berichten, dass sie nach der Behandlung so gut wie keine Schmerzen verspüren und praktisch keine Ausfallzeiten haben. Die Ergebnisse sind auch fast sofort erkennbar.

Zweitens ist die Mikropigmentierung am Kopf oft viel billiger als andere Haarbehandlungen und Verfahren. Aus diesem Grund können Sie gut etablierte, seriöse Kliniken aufsuchen, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Gibt es Risiken im Zusammenhang mit der Mikropigmentierung der Kopfhaut und Haarausfall?

Es ist wichtig zu wissen, dass es bei der Mikropigmentierung einige Risiken gibt. Eines der Hauptrisiken ist eine allergische Reaktion auf die Inhaltsstoffe des Pigments. Am besten machen Sie einen kleinen Patch-Test auf Ihrer Kopfhaut, um zu sehen, wie Ihre Haut reagiert.

Einige Risiken können minimiert werden, solange die Klinik, die Sie besuchen, seriös ist und ihr Personal den Industriestandards folgt. Ein schlecht ausgebildeter SMP-Techniker kann nicht nur Ihre Behandlung verpfuschen, sondern Sie auch unnötigen Risiken, einschließlich Infektionen, aussetzen.

Vergewissern Sie sich, dass die Klinik und die Geräte sauber und hygienisch sind und dass die Technik des Technikers sicherstellt, dass Ihre Kopfhaut während der ersten und der folgenden Sitzungen gut gepflegt und unterstützt wird.

Ein Nachteil der Mikropigmentierung ist schließlich, dass Sie Ihr Haar nicht länger wachsen lassen können, da Ihr Eingriff dadurch für andere sehr auffällig wird.

Welche Schritte sollten Sie vor und nach Ihrer ersten Behandlung unternehmen?

Die besten SMP-Praktiker bieten oft ein kostenloses Beratungsgespräch an, in dem Sie die Möglichkeit haben, Fragen zu stellen, Ihre Ziele und Erwartungen zu besprechen und herauszufinden, wie Sie sich auf Ihre erste Sitzung vorbereiten können.

Aber im Allgemeinen müssen Sie Folgendes tun:

  1. Waschen Sie Ihr Haar und Ihre Kopfhaut, bevor Sie Ihren SMP-Künstler aufsuchen. Denn nach der Behandlung können Sie Ihre Kopfhaut für mindestens vier Tage nicht waschen.
  2. Vermeiden Sie vor und zwischen den Behandlungen Schwimmen, Saunabesuche, dampfende, heiße Duschen und intensiven Sport.
  3. Vermeiden Sie nach Ihrer ersten Behandlung direkte und längere Sonneneinstrahlung, da UV-Strahlen die Qualität und Langlebigkeit der Tätowierung beeinträchtigen können. Tragen Sie einen Hut oder halten Sie sich so oft wie möglich im Schatten auf.

Bevor Sie Ihre erste Sitzung besuchen, sollten Sie sich über die Qualifikationen, die Referenzen und die bisherige Arbeit des Technikers informieren. Prüfen Sie Patientenbewertungen im Internet und vergleichen Sie sie mit denen der Konkurrenz, um den besten und fähigsten Spezialisten auszuwählen.

Was sollten Sie nach Ihrer letzten Behandlung tun?

Nach Abschluss Ihrer Behandlung wird Ihr SMP-Spezialist Ihnen erklären, wie Sie das Beste aus Ihrer Kopfhaut-Mikropigmentierung herausholen können.

Zu den Standardanweisungen für die Nachsorge gehören jedoch häufig:

  • Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung für mindestens einen Monat, um das Pigment in Ihrer Kopfhaut zu schützen. Tragen Sie weiterhin einen starken Sonnenschutz, um die Qualität des Pigments zu erhalten.
  • Vermeiden Sie einen Monat lang Schwimmbäder, Dampfbäder, Saunen und intensive sportliche Betätigung. Übermäßiges Schwitzen kann verhindern, dass Ihre Kopfhaut richtig heilt.
  • Folgen Sie den Empfehlungen Ihres Arztes, wie und wie oft Sie Ihre Kopfhaut mit Feuchtigkeit versorgen sollen.

Worauf sollten Sie bei einem zuverlässigen SMP-Anbieter achten?

Wie jedes andere kosmetische Verfahren muss auch die Mikropigmentierung der Kopfhaut strengen Richtlinien und Vorschriften folgen. So sind beispielsweise die lokalen Behörden in Großbritannien für die Überwachung permanenter Haartattoos oder semipermanenter Verfahren zuständig.

Das Gesundheitsministerium besteht darauf, dass Behandlungen:

  1. Verwenden Sie sterile und inerte Farbpigmente und Tinten
  2. Vor der Behandlung werden Patch-Tests durchgeführt, um sicherzustellen, dass der Patient nicht allergisch ist.

Außerdem wird von den Technikern oft ein bestimmtes Maß an Qualifikation erwartet. Die British Association of Hair Restoration Surgery erwartet, dass jeder BAHRS Kopfhaut-Mikropigmentierer über diese Qualifikation verfügt:

  • Eine SMP-Qualifikation der Stufe 4, die von einer anerkannten Organisation vergeben wird
  • Abgeschlossener Kurs über blutübertragbare Krankheitserreger (oder gleichwertig)
  • Ein Zertifikat in Erster Hilfe und lebensrettenden Maßnahmen

Obwohl das Verfahren einfach und nicht invasiv ist, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Techniker entsprechend ausgebildet ist. Wenn Sie eine Klinik für Kopfhaut-Mikropigmentierung aufsuchen, sollten Sie sich nach den Qualifikationen, Zeugnissen und Erfahrungen des Technikers in der Branche erkundigen.

Außerdem können die Sitzungen zur Pigmentierung beträchtlich dauern. Wählen Sie daher am besten eine Klinik, die nicht endlos Patienten bucht, da dies zu einer Vernachlässigung der Standards und einer übereilten Tätowierung führen kann.

Vorteile der Pigmentierung

Welche anderen Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei schütterem Haar?

Das Ausdünnen der Haare betrifft so viele Menschen auf der ganzen Welt. Es wurden verschiedene Behandlungen entwickelt, um diesen Zustand zu bekämpfen. Je nachdem, in welchem Stadium des Haarausfalls Sie sich befinden, können Sie eine Lösung in einer der folgenden Behandlungen finden:

  • Minoxidil: Dieses auch als Regaine bekannte Medikament kann das Haarwachstum anregen und die Durchblutung Ihrer Kopfhaut verbessern.
  • PRP-Behandlung: Bei der Injektion von plättchenreichem Plasma wird Ihr eigenes Blut verwendet, um das natürliche Haarwachstum zu nähren und zu unterstützen.
  • Laser-Behandlung: Laserlicht stimuliert das Wachstum der Haarfollikel und verbessert Volumen und Aussehen.
  • Haartransplantation: Eine dauerhafte Lösung für Haarausfall mit einem einzigen, unkomplizierten Eingriff.
hp-banner-man-01-de

FAQ

Lässt die Kopfhaut-Mikropigmentierung Haare wachsen?

Die Kopfhaut-Mikropigmentierung ist technisch gesehen ein semi-permanentes Make-up-Verfahren. Es behandelt nicht den Haarausfall, sondern schafft die Illusion von Haar auf Ihrer Kopfhaut. Die Pigmentierung kann bestehendes Haar dichter und voluminöser machen, eine Haarlinie neu strukturieren oder das Erscheinungsbild kahler Stellen minimieren. Es ist ein nicht-invasives Verfahren und kann eine ideale Alternative zur Haartransplantation sein.

Wie lange hält die Mikrohaarpigmentierung an?

Zwei Dinge beeinflussen die Dauerhaftigkeit der Pigmentierung : das Können des Technikers und die gewählte Technik. Aus diesem Grund sollten Sie sich für seriöse Fachleute entscheiden, die sich in diesem Bereich bewährt haben. Erwarten Sie, dass eine ausgezeichnete Behandlung bis zu fünf Jahre hält, länger, wenn Sie zu Auffrischungssitzungen gehen. Abgesehen davon ist die Mikrohaarpigmentierung keine dauerhafte Lösung für Haarausfall.

Was ist eine Pigmentierung der Kopfhaut?

Bei der Pigmentierung verwendet ein geschulter Techniker eine Mikronadel, um Farbpigmente in die Haut Ihrer Kopfhaut zu injizieren. Diese Serie von Punkten erzeugt die Illusion von voll aussehendem, aber rasiertem Haar. Dieses nicht-invasive Verfahren kann das Erscheinungsbild von schütterem Haar oder Kahlheit sofort reduzieren.

Sieht die Mikrohaarpigmentierung natürlich aus?

Ja, die Mikrohaarpigmentierung kann sehr effektiv sein, wenn es darum geht, realistisches und natürlich aussehendes Haar zu schaffen. Solange der Techniker erfahren und hochqualifiziert ist, kann er die natürlichen Farbpigmente Ihrer Haut berücksichtigen und ein nahtloses Design schaffen.

Wie viel kostet die Mikrohaarpigmentierung?

Der Preis der Mikrohaarpigmentierung richtet sich nach dem Umfang der zu behandelnden Kopfhaut und der Art des Verfahrens. Die Preise unterscheiden sich zum Beispiel, wenn Sie nur den Scheitel, die Haarlinie oder die gesamte Kopfhaut behandeln lassen. Rechnen Sie mit Kosten zwischen 800 € und 3.500 € für die Behandlung.

Zuletzt medizinisch überprüft am 6. Oktober 2022