Kopfhautmassage für Haarwachstum: Vorteile und Techniken

  1. Was es ist
  2. Vorteile
  3. Techniken
  4. Öle
  5. Beweislage
  6. Tipps für das Haarwachstum
  7. Fazit

Nichts ist vergleichbar mit dem ruhigen, entspannten Gefühl nach einer Kopfhautmassage.

Sie löst nicht nur Verspannungen im Kopfbereich und verbessert die Blutzirkulation, sondern es gibt auch immer mehr Hinweise darauf, dass sie die Qualität und Quantität Ihres Haares verbessern kann.

Wenn Sie also unter Haarausfall leiden oder eine Ausdünnung Ihrer Kopfhaut feststellen, könnte eine Kopfhautmassage die Lösung sein.

Aber wie bei jeder kosmetischen Behandlung haben Sie zweifellos Fragen und Bedenken. Funktioniert sie tatsächlich? Und was für Ergebnisse können Sie erwarten?

Heute erfahren Sie alles, was Sie über eine Kopfhautmassage wissen müssen. Wir behandeln wichtige Themen wie die korrekte Durchführung einer Kopfhautmassage, was die Forschung über diese Behandlung sagt, welche ätherischen Öle Sie verwenden sollten und welche Alternativen Sie in Betracht ziehen können. 

hp-banner-women-01-analysis-de

Was ist eine Kopfhautmassage?

Wie Sie vielleicht schon wissen, kann eine Körpermassage eine wunderbare, erfrischende Erfahrung sein. Ob am Rücken, im Nacken, an den Händen oder an den Füßen, Ihre Muskeln werden entspannt, getröstet und gepflegt. Eine geschulte Masseurin kann dabei helfen, den Körper zu entspannen und die festsitzenden Knoten zu entwirren.

Eine Kopfhautmassage beruht auf denselben Prinzipien, allerdings mit leichten Variationen und noch mehr gesundheitlichen Vorteilen. Nur mit den Fingerspitzen übt die Masseurin leichten Druck auf Ihre Kopfhaut aus und bewegt ihre Spitzen in kreisenden Bewegungen. Langsam bedecken sie Ihre gesamte Kopfhaut. Öle sind optional, können aber dazu beitragen, Ihre Kopfhaut zusätzlich mit Feuchtigkeit und Nährstoffen zu versorgen.

Das Ergebnis? Die Verspannungen in Ihrem Kopf lösen sich, und die Muskeln genießen Entspannung. Ihr Stress wurde abgebaut und Ihr Haar wurde soeben zum Nachwachsen angeregt.

Kopfhautmassage für Haarwachstum

Vorteile einer Kopfhautmassage

Um eine gesunde Kopfhaut und kräftiges, dichtes Haar zu haben, müssen Sie sie nähren und unterstützen. Diese Art der Massage ist ideal für Menschen, die ihren Haarzustand verbessern möchten.

Erstens regt der leichte Druck auf Ihre Kopfhaut die Blutzirkulation im Kopf- und Nackenbereich an. Die Haarfollikel erhalten alle Nährstoffe, die sie benötigen, um durch eine bessere Durchblutung stärkere Strähnen zu produzieren.

Außerdem kann das Auftragen von warmem Öl auf die Kopfhaut während der Massage dazu beitragen, die Haut zu pflegen und Schuppen und Juckreiz vorzubeugen.

Schließlich kann eine Kopfhautmassage dazu beitragen, die Muskeln im und um den Nacken herum zu entspannen, was Ihr Wohlbefinden in einer stressigen Zeit erheblich verbessert. Zu viel Stress wirkt sich negativ auf das Wachstum der Haarwurzeln aus, und jeder Stressabbau ist von Vorteil.

Mit diesen 4 Massagetechniken für die Kopfhaut Haarwachstum fördern

So einfach eine Massage auch scheint, bestimmte Techniken, die Sie einbauen, können bessere Ergebnisse erzielen. Im Folgenden finden Sie vier Methoden, die wir Ihnen empfehlen:

1. Traditionelle Massagetechnik

Sie brauchen nur 5 Minuten, um diese traditionelle Massage Ihrer Kopfhaut durchzuführen.

Massieren Sie die Kopfhaut sanft mit den Fingerspitzen beider Hände und üben Sie dabei leichten bis mittleren Druck aus. Bewegen Sie die Fingerspitzen in kreisenden Bewegungen, beginnen Sie auf der Vorderseite der Kopfhaut und arbeiten Sie sich langsam zur Rückseite vor 

2. Massieren, während Sie Ihr Haar waschen

Wir alle haben viel zu tun, und es kann schwierig sein, Zeit für eine Massagetherapie zu finden. Aber Sie können die Vorteile dieser Therapie auch im Alltag nutzen – beim Waschen Ihrer Haare.

Tragen Sie Shampoo und Spülung einfach mit den Fingerspitzen in langsamen, kreisenden Bewegungen auf. Nach 5 Minuten spülen Sie Ihr Haar gründlich aus.

Kopfhautmassage kann das Haarwachstum verbessern

3. Massagegeräte verwenden

Auch wenn Dermatologen ihre Wirksamkeit in Frage stellen, können einige Haar-Accessoires und -Werkzeuge die Wirksamkeit und die Ergebnisse, die Sie erzielen, verbessern.

Einige Kopfhautmassagegeräte und Bürsten verwenden Gummimaterialien, um die Haarfollikel sanft zu massieren. Wie bei jedem kosmetischen Gerät müssen Sie vor der Anwendung die Gebrauchsanweisung der Pflegeprodukte sorgfältig lesen.

Kopfhautmassagegeräte

4. Experimentieren Sie mit ätherischen Ölen

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass ätherische Haaröle wie Pfefferminz und Lavendel Haarwuchs verbessern können. Aber wie können Sie sie in Ihre Kopfhautmassage einbauen?

Mischen Sie zunächst ein paar Esslöffel des von Ihnen bevorzugten Öls mit heißem Wasser. Warten Sie bitte, bis es so weit abgekühlt ist, dass Sie das Öl bequem anfassen können.

Tauchen Sie Ihre Finger in das Öl und massieren Sie sie in kleinen, kreisenden Bewegungen. Wenn Sie schnell massieren, können Sie die Durchblutung des Bereichs verbessern; wenn Sie langsam massieren, können Sie die Muskeln entspannen und öffnen.

Im Gegensatz zu anderen Massagetechniken, die nur 5 Minuten dauern, sollten Sie die ätherischen Öle mindestens 30 Minuten lang in Ihrem Haar lassen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Wickeln Sie Ihr Haar anschließend in ein feuchtes Handtuch, um es sanft weich zu machen und mit Feuchtigkeit zu versorgen. Sie können das Öl natürlich auch über Nacht in Ihrem Haar einwirken lassen. Wenn Sie fertig sind, spülen Sie das Öl mit einem natürlichen Shampoo aus.

Bevor Sie ätherische Öle verwenden, sollten Sie eine kleine Menge des Öls auf Ihre Kopfhaut auftragen, um zu sehen, ob Sie eine unangenehme Reaktion zeigen. Achten Sie auf mögliche Reizungen oder Rötungen in diesem Bereich.

Öl für das Haarwachstum

Welches ätherische Öl sollten Sie für eine Kopfhaut Massage verwenden?

Ätherische Öle stimulieren das Wachstum, indem sie in den Haarschaft und den Follikel eindringen und die normalen Funktionen normalisieren und unterstützen. Natürlich gibt es einige Öle, die Sie in Ihrer Haarpflege bevorzugt verwenden sollten. Diese sind:

  • Kokosnussöl hat antibakterielle und antimykotische Eigenschaften. Sie müssen es vor der Verwendung erwärmen, da es bei Zimmertemperatur fest wird.
  • Süßes Mandelöl hilft, das Haar zu kräftigen und die Kopfhaut zu entlasten, wodurch der Blutdruck um das Haar herum gesenkt wird.
  • Ätherische Rosmarinöle haben entzündungshemmende Eigenschaften, die eine gesunde Durchblutung der Haarfollikel gewährleisten.
  • Jojobaöl hilft, den Talg um die Haarfollikel aufzulösen, was die Poren öffnet und ein gesundes Umfeld für das Nachwachsen der Haare fördert.
  • Avocado- und Olivenöl sind reich an Vitaminen, die kränkelndes Haar nähren und das Haarwachstum auf der gesamten Kopfhaut anregen können.
Pfefferminz Öl für das Haarwachstum

Wie oft sollten Sie Ihre Kopfhaut massieren?

Wenn Sie kein ätherisches Öl verwenden, sollten Sie Ihre Kopfhaut mindestens zweimal täglich mit den Fingern massieren, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Natürlich sollten Sie Ihre Kopfhaut auch immer dann sanft massieren, wenn Sie das Gefühl haben, dass sich eine Spannung aufbaut. Sie können auch eine sanfte Massage einbauen, wenn Sie Ihr Haar waschen.

Wenn Sie ätherisches Öl verwenden, sollten Sie etwas auf ide Fingerspitzen auftragen und Ihre Kopfhaut einmal pro Woche massieren.

Kopfhaut Massage

Wirkt die Kopfhautmassage?

Wie bei anderen Haarpflegeprodukten auch, fragen sich viele Menschen, ob Kopfhautmassagen überbewertet werden und ob sie zur Wiederherstellung der Haare beitragen können.

Die gute Nachricht ist, dass mehrere Studien ergeben haben, dass Kopfhautmassagen zur Therapiemaßnahme verschiedener Haarausfallerkrankungen eingesetzt werden können. Eine Studie aus dem Jahr 2019 untersuchte zum Beispiel 327 Menschen, die an androgenetischer Alopezie leiden. Dabei stellte sich heraus, dass 69% der Teilnehmer berichteten, dass sich ihre Alopezie aufgrund regelmäßiger Kopfhautmassagen verbessert hatte.

Aber wie genau funktioniert das?

Massagen wirken, indem sie sich auf den Haarfollikel konzentrieren. Sanfter Druck in kreisenden Bewegungen kann die Zellen dehnen und die Haardicke erhöhen. Dieser Druck kann auch dazu beitragen, die Blutgefäße unter der Haut zu erweitern, wodurch die Durchblutung verbessert und der Follikel beim Wachstum der Strähnen unterstützt wird.

Es sind jedoch noch weitere Untersuchungen erforderlich, um die Wirksamkeit von Kopfhautmassagen auf das Nachwachsen der Haare abschließend zu beurteilen. Aber bisher zeigen die Studien vielversprechende Ergebnisse.

Regelmäßige Kopfhautmassagen können den Haarausfall reduzieren

Eine entspannende Kopfhautmassage kann den Haarausfall stoppen

Kopfhautmassagen fördern nicht nur das Wachstum neuer Haare, sondern können auch eine vorbeugende Maßnahme gegen weiteren Haarausfall sein.

Eine Studie untersuchte den Zusammenhang zwischen einer Kopfhautmassage und Haarausfall und kam zu dem Schluss, dass die Ergebnisse „dosisabhängig“ sind; die besten Ergebnisse wurden erzielt, wenn die Massage über einen längeren Zeitraum durchgeführt wurde.

Studien haben ergeben, dass es im Allgemeinen bis zu 36 Stunden dauern kann, bis die Massage Wirkung zeigt. Diese Stunden können natürlich auch über einen langen Zeitraum von 4 bis 5 Monaten verteilt werden. Bei Menschen mit stärkerem Haarausfall waren die Ergebnisse deutlicher als bei Menschen mit milderem Haarausfall.

Das Einzige, was die Studien zur Kopfhautmassage trübt, ist die Tatsache, dass die Ergebnisse oft von den Betroffenen selbst angegeben werden. Erst wenn mehr Untersuchungen mit objektiveren Ergebnissen durchgeführt werden, können wir mit Sicherheit sagen, wie wirksam eine Massage ist.

Tipps zur Stimulierung eines gesunden Haarwachstums

Die Kopfhautmassage ist nur eine Technik, die Sie anwenden können, um dichteres Haar zu erhalten. Andere einfache Ideen und Tipps sind:

1. Verbessern Sie Ihre Ernährung mit Ihrem Arzt

Wenn Sie sich ungesund ernähren, kann sich dies negativ auf das Haarwachstum auswirken. Ihr Körper, insbesondere Ihr Haar, braucht eine Reihe von Dingen, um in Ordnung zu bleiben, darunter Proteine und bestimmte Mineralien.

In einem Gespräch mit Ihrem Arzt können Sie einen Plan zur Verbesserung Ihrer Gesundheit aufstellen. Möglicherweise müssen Sie Haarvitamine und Nahrungsergänzungsmittel für Ihr Haar einnehmen oder Ihre Ernährung umstellen, um das neue Wachstum zu unterstützen.

nahrhafte Ernährung bei Haarausfall

2. Vermeiden Sie es, Ihr Haar zu sehr zu stylen und zu behandeln

Einige Haarfärbemittel, Shampoos und Pflegespülungen enthalten aggressive Inhaltsstoffe, die Ihr Haar schädigen, ihm die natürlichen Öle entziehen und es anfälliger für Haarausfall machen.

Außerdem kann übermäßiges Styling beim Friseur mit Geräten wie Glätteisen oder Lockenstab die Strähnen unnötig strapazieren, so dass sie früher als erwartet brechen und ausfallen.

3. Medikamente

Einige Medikamente können bei der Behandlung von Haarausfall helfen. Die beiden beliebtesten sind wohl Finasterid und Minoxidil. Einer der Nachteile von Medikamenten ist, dass die erzielten Ergebnisse nur dann von Dauer sind, wenn Sie das Medikament weiter einnehmen. Sobald Sie das Medikament absetzen, fallen Ihre Haare wieder aus.

Eine weitere Überlegung ist, dass einige Haarpflegemedikamente Nebenwirkungen haben. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Vor- und Nachteile und darüber, ob dies ein gangbarer Behandlungsweg ist.

Medikamente gegen Haarausfall

4. Erkunden Sie die Möglichkeiten der Haartransplantation

Eine Haartransplantation bietet Ihnen eine dauerhafte Lösung für Ihr Haarausfallproblem. Bei diesem einfachen Eingriff werden gesunde Haarfollikel von der Rückseite und den Seiten Ihres Kopfes verpflanzt und strategisch in kahle Stellen eingesetzt. Die fortschrittlichste Technik, FUE2, verspricht eine hohe Erfolgsquote bei minimaler Erholungszeit.

Fazit

Die Forschung im Bereich der Kopfhaut Massage befindet sich noch in der Entwicklung, aber die bisherigen Erkenntnisse sind beruhigend. Diese physikalische Therapie kann zwar den Haarausfall nicht heilen, aber sie kann das Wachstum der Haarwurzeln anregen und die allgemeine Gesundheit Ihrer Kopfhaut verbessern.

Darüber hinaus sind Kopfhautmassagen ganz einfach durchzuführen. Alles, was Sie brauchen, sind Ihre Fingerspitzen und etwa fünf Minuten Zeit. Eine Reihe von Massagewerkzeugen und -zubehör kann die Qualität der Behandlung verbessern und dafür sorgen, dass Sie sich nach der Behandlung gut fühlen.

Aber wie immer gilt: Um die effektivste Behandlung zu erhalten und die angestrebten Ziele zu erreichen, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen, um Ihre Fortschritte zu überwachen.

hp-banner-man-02-analysis-de

FAQ

Ist es gut, die Kopfhaut zu massieren?

Es kann Ihrem Haar auf vielfältige Weise zugute kommen. Da der Haarfollikel gestreckt wird, wird das Wachstum angeregt und das Haar wird dichter. Außerdem kann eine Massage die Durchblutung der Kopfhaut verbessern, so dass mehr Nährstoffe zu Ihrem Haar gelangen.

Ist es empfehlenswert, Ihre Kopfhaut jeden Tag zu massieren?

Eine tägliche Massage der Kopfhaut ist völlig in Ordnung. Das Einzige, worauf Sie achten müssen, ist, dass die Person, die Sie massiert, saubere Hände hat, einschließlich der Fingerspitzen. Verwenden Sie Öle, um die Kopfhaut mit Feuchtigkeit zu versorgen, und waschen Sie die Haare nach der Massage.

Kann eine Massage der Kopfhaut Ihr Haar wieder wachsen lassen?

Diese Behandlung kann helfen, das Haar zu verdichten und das Nachwachsen Ihrer Haare zu fördern und zu stimulieren. Sie kann vor allem bei dünner werdendem Haar wirksam sein, indem sie die Durchblutung verbessert und kränkelndes Haar in der Wachstumsphase unterstützt.

Zuletzt medizinisch überprüft am 26. September 2022