Natürlich aussehende Haarlinie mit der FUE2 – Francks Haartransplantation

franck-before-after-2-az-uj-keppel-730x400

In diesem Beitrag führen wir Sie durch die Haartransplantation von Franck, von der ersten Untersuchung bis zum Endergebnis.

Wir haben jeden Monat Termine in Deutschland, der Schweiz, Österreich, England, Irland und Frankreich, bei denen die Patienten einen erfahrenen Spezialisten treffen und sich individuell über die Haartransplantation beraten lassen können.

Sollte ein persönliches Treffen nicht möglich sein, können wir die Beurteilung natürlich auch online durchführen.

Franck hat sich am 2. Oktober 2017 in unserem System registriert und sich für eine persönliche Untersuchung angemeldet.

Erstes Beratungsgespräch

Franck traf uns am 10. Oktober 2017 zu einem ausführlichen Beratungsgespräch in unserer Pariser Praxis.

Sein Haar hat sich im Laufe der Jahre am Haaransatzund am Scheitel ausgedünnt.

Franck erklärte, dass ihn zwar beide Bereiche störten, seine Priorität aber die Wiederherstellung des Haaransatzes sein würde.

Bei der Untersuchung erwies sich sein Spenderbereich als hervorragend und er hatte eine gute Haardichte mit dicken und starken Haarsträhnen.

Der Arzt bestätigte ohne Weiteres, dass wir damit auch die 6000 Haare problemlos extrahieren können.

Franck bei unserer kostenlosen Beratung
Modell der Form und Position der Haarlinie
Die Untersuchung des Spenderbereichs
Francks Spenderbereich

Der Arzt stellte fest, dass Franck zwei Haartransplantationen benötigen würde, um sowohl den Haaransatz als auch den Scheitel aufzufüllen.

Nachdem er den von ihm gewünschten Haaransatz besprochen hatte, schlug ihm der Arzt zwei mögliche Modelle vor.

Die erste Option war, sich in der ersten Haartransplantations-Sitzung nur auf den Haaransatz zu konzentrieren.

In diesem Fall könnten wir etwa 4000 Haare implantieren, um den gewünschten Haaransatz von Franck zu erzielen. Anschließend könnten wir bei einem zweiten Eingriff dazu übergehen, den Scheitel aufzufüllen.

Die zweite Option war, die maximal möglichen 6000 Haare bei dem ersten Eingriff zu extrahieren und auf den Haaransatz und den Scheitel zu verteilen.

Auf diese Weise könnten wir die Haarlinie und den Stirnbereich mit guter Haardichte aufbauen.

Mit der verbleibenden Menge an Haaren könnten wir dann auch die Haardichte am Scheitel erhöhen.

Wir würden keine volle Dichte am Scheitel erreichen, aber mit einem zweiten Eingriff könnten wir die Haarbedeckung verbessern.

Nachdem wir die Möglichkeiten besprochen hatten, informierten unsere Kollegen Franck über den Ablauf des Eingriffs und der Nachsorge.

Die Empfehlung des Arztes passte zu Francks Bedürfnissen und so buchte er nur wenige Tage nach seinem Termin seinen Eingriff.

Francks Haartransplantation

Wir haben Francks Haartransplantation mit dem FUE2 SafeSystem am 5. und 6. Januar 2018 mit insgesamt 6097 Haaren durchgeführt.

Fünftausend Haare wurden verwendet, um die Haarlinie aufzubauen und den Frontbereich mit einer guten Haardichte aufzufüllen.

Die restlichen 1097 Haare wurden implantiert, um die Haardichte am Scheitel zu erhöhen.

frisch implantierter Bereich am Ende der Operation
Am Tagesende des Eingriffs

Nach der Entnahme haben wir einen Verband auf das Spenderareal geklebt.

Nur die Entnahmestelle wird nach dem Eingriff kurzzeitig abgedeckt.

Es ist notwendig, den Verband ein paar Stunden nach Beendigung des Eingriffs abzunehmen. Denn wenn der Verband zu lange getragen wird, kann der Verband in den winzigen Wunden stecken bleiben, was seine Entfernung unangenehm macht.

Der Verband muss nicht ersetzt werden und der Spenderbereich benötigt keine besondere Pflege.

Da die neu implantierten Haare Zeit brauchen, um sich zu verankern, können Patienten den implantierten Bereich auch unbedeckt lassen.

Im Allgemeinen ist es am besten, die Kopfhaut in der ersten Zeit von selbst heilen zu lassen.

Nachdem der Chirurg mit ihnen die detaillierte Nachsorge durchgegangen ist, verlassen die Patienten die Klinik selbstverständlich mit allem ausgestattet, was sie für eine gute Heilung benötigen.

Die ersten 3 Wochen nach dem Eingriff

Sieben Tage lang nach dem Eingriff müssen sowohl die Spender- als auch die implantierten Bereiche so belassen werden, wie sie sind.

Die Kopfhaut darf nicht berührt und auch nicht gewaschen werden.

Stattdessen muss jede Stunde eine sterile Kochsalzlösung auf das Empfängerareal gesprüht werden.

Diese Maßnahmen, natürlich in Kombination mit Antibiotika, verhindern jede Infektion oder Entzündung, bis sich die winzigen Wunden schließen.

Auf diesem Bild sehen wir Francks Frontzone bei seiner 1-wöchigen-Kontrolluntersuchung:

Francks Haaransatz 1 Woche nach der Haartransplantation
1 Woche nach dem Eingriff

Krusten sind vorhanden und es sind einige Schwellungen zu erkennen, aber die Heilung ist gut verlaufen.

Ab der 2. postoperativen Woche muss die Kopfhaut in lauwarmem Leitungswasser eingeweicht und anschließend täglich massiert werden. Dadurch verschwindet der Schorf allmählich und die Kopfhaut wird heller.

Ab der 3. Woche können Sie die Kopfhaut und die Haare mit einem Babyshampoo sanft und vorsichtig waschen.

Francks Haaransatz 3 Wochen nach der Haartransplantation
3 Wochen nach dem Eingriff

Das Empfängerareal und die neu implantierten Haare sind in dieser Zeit sehr empfindlich.

Um sicherzustellen, dass nichts den Heilungsprozess stören kann und sich die Haare richtig verankern, gibt es ein paar Regeln zu beachten:

  1. Der Kopf darf nicht abgedeckt werden.
  2. Starke und direkte Sonneneinstrahlung sowie extreme Hitze und Kälte müssen vermieden werden. Im Hochsommer und Winter sollten sich die Patienten nur kurze Zeit im Freien aufhalten.
  3. Körperliche Anstrengung muss vermieden werden, um Schwitzen und erhöhten Blutdruck zu vermeiden.

2–3 Monate nach dem Eingriff

Nach der 3. postoperativen Woche fallen die Haare allmählich aus.

Dieser Teil des Prozesses dauert bis zum Ende des 3. postoperativen Monats. Dann überprüfen wir erneut den Zustand Ihrer Haare und Ihrer Kopfhaut.

Zu diesem Zeitpunkt ist es üblich, dass wir hier und da ein paar neue Haare sehen, wie auch in Francks Fall:

Francks Haaransatz 3 Monate nach der Haartransplantation
3. postoperativer Monat

Menschen mit empfindlicher und sensibler Haut können an der implantierten Stelle eine leichte Rötung wahrnehmen, die jedoch nach kurzer Zeit wieder abklingt.

Nach 3 Monaten benötigt der implantierte Bereich keine besondere Pflege mehr und es gibt auch keine Einschränkungen mehr im Alltag.

Natürlich müssen aggressive Chemikalien wie synthetische Haarfarben und ein Sonnenbrand auf der Kopfhaut weiterhin vermieden werden.

4–6 Monate nach dem Eingriff

Das Wachstum der neuen Haare beginnt etwa ab dem 4.postoperativen Monat.

In nur 6 Monaten nach dem Eingriff wachsen 50–60 % der implantierten Haare nach.

Erinnern Sie sich daran, dass der untersuchende Arzt bei der Beurteilung Francks Spenderhaare als stark und dick befand?

Ganz genau, sie haben ein tolles Teilergebnis geliefert:

Francks Haaransatz 6 Monate nach der Haartransplantation
6 Monate nach dem Eingriff

1 Jahr nach dem Eingriff

Nach der anfänglichen schnellen Veränderung verlangsamt sich der Fortschritt etwas und die restlichen Haare wachsen 12 bis 15 Monate nach der Haartransplantation nach.

Es kann große individuelle Unterschiede geben: Das Alter, eventuelleErkrankungen und sogar der Lebensstil können die Geschwindigkeit des Verlaufs beeinflussen.

Nichtsdestoweniger erreicht das Ergebnis in der überwiegenden Mehrheit der Fälle seine volle Wirkung bis zur 1-Jahres-Marke.

Franck hat uns in Paris wieder getroffen und wir waren froh zu erfahren, dass er mit seinem neuen Erscheinungsbild zufrieden ist.

Das Ergebnis an der Frontseite war wirklich hervorragend. Franck erreichte mit der FUE2 eine dichte und natürlich aussehende Haarlinie.

Francks Haaransatz vor und nach der Haartransplantation
Der Spenderbereich vor und nach der Haartransplantation

Wie wir oben sehen können, hat sich der Scheitel zwar erwartungsgemäß verbessert, allerdings setzte sich die Ausdünnung weiter fort.

Glücklicherweise ermöglichte uns die persönliche Beurteilung, mit der Planung von Francks zweiter Haartransplantation zu beginnen.

Seitdem ist er wieder in unserer Klinik und wir hoffen, dass er in ein paar Monaten mit seinemScheitel genauso zufrieden ist wie mit seinem Haaransatz.

Möchten Sie eine ähnlich beeindruckende Verwandlung erleben?

Lassen Sie uns Ihnen helfen, Ihr Haar wiederherzustellen!

Kontaktieren Sie uns unter +49 32 212 296 511 oder info@hairpalace.de! Und wenn Sie sich noch nicht registriert haben, können Sie dies unten tun: