Korrektur der Haarlinie nach einer FUT – Cyrils FUE2 Haartransplantation

cyrils-haarkorrektur-nach-haartransplantation

Haartransplantationen bieten die Möglichkeit, hoch- und zurückgezogene Haaransätze dauerhaft wiederherzustellen und zu perfektionieren sowie ausgedünnte Stellen an der Kopfhaut wieder aufzufüllen.

Allerdings ist eine einzige Haartransplantation nicht immer ausreichend.

Manche mit stärkerem Haarausfall benötigen eventuell mehrere Sitzungen, um eine gute Haardichte zu erzielen.

Andere benötigen möglicherweise eine weitere Transplantation, Jahre nach einem erfolgreichen Eingriff, weil sie weiterhin ihre Haare an einer anderen Stelle der Kopfhaut verlieren.

Cyrils Fall war etwas anders.

Auf der Suche nach einer Klinik, die seine zweite Haartransplantation durchführt, kontaktierte er uns bereits im Jahr 2014.

Er erklärte, dass er 2 Jahre zuvor einen FUT-Eingriff hatte, aber mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden war. So erkundete er seine Optionen, seinen Haaransatz zu korrigieren.

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie wir genau das getan haben und führen Sie durch den FUE2-Eingriff von Cyril.

Aber lassen Sie uns zunächst die FUT- und FUE2-Methode miteinander vergleichen!

FUT oder FUE2? Worin liegt der Unterschied?

Die Unterschiede zwischen den FUT- und FUE-Eingriffen ergeben sich aus der unterschiedlichen Art der Entnahme.

Bei der FUT wird ein Streifen der Kopfhaut aus dem Hinterkopf herausgeschnitten.

Dieser Streifen ist in der Regel 10–30 cm lang und 1–3 cm breit. Die genauen Abmessungen hängen von mehreren Faktoren ab:

  • der Haardichte des Spenderareals
  • der Anzahl der benötigten Haare
  • der Laxheit und Elastizität der Kopfhaut

Bei einer Wunde dieser Größe besteht ein höheres Risiko einer Infektion und es können mehr Komplikationen auftreten. Die Wundheilung benötigt mehr Zeit und die geschlossenen Nähte werden in der Regel 10–14 Tage nach dem Eingriff entfernt.

Das führt uns zum größten Nachteil des FUT-Eingriffs: Sie hinterlässt eine lange Narbe.

Abhängig davon, wie gut die Wunde verschlossen wurde und wie gut die Kopfhaut heilen kann, kann die verbleibende Narbe sichtbar sein, insbesondere bei kürzeren Frisuren.

cyrils-spendergebiet-1
Cyrils Spenderareal eine Woche nach seinem FUE2-Eingriff mit seiner vorherigen FUT-Narbe, die sichtbar blieb

Im Vergleich dazu werden bei dem FUE-Verfahren die Follikel einzeln entnommen.

Für jeden Eingriff verwenden wir seine verbesserte Version, das FUE2 SafeSystem.

Die stumpfe Hohlnadel senkt das Risiko, die Haare bei der Extraktion zu beschädigen. Das bedeutet, dass wir nur so viele Haare wie nötig extrahieren müssen.

Zudem führt die Transplantation gesünderer Grafts zu einem besseren Haarwachstum und besseren Ergebnissen.

fue2-haarimplantationsmethode

Die für die Extraktion benötigten Hohlnadeln haben einen Durchmesser von weniger als 1 mm.

Die sehr kleinen Wunden schließen sich in wenigen Tagen nach der Entnahme von selbst, ohne dass ein besonderer Pflegeaufwand erforderlich ist. Nicht zu vergessen, dass sie im Vergleich zu den FUT-Eingriffen praktisch keinen Raum für Infektionen lassen.

Als Bonus gibt es nach der FUE2 keine große – und potenziell sichtbare – Narbe, sodass Patienten ungehindert kürzere Frisuren tragen können.

Cyrils Beratung und FUE2-Eingriff

Cyril traf uns am 20. Mai 2014 zu einer persönlichen Untersuchung in unserer Praxis in Bordeaux.

Neben der Korrektur des Haaransatzes hatte er sich auch eine etwas höhereHaardichte im Scheitelbereich gewünscht:

cyrils-haaransatz-beratung
Cyrils Haaransatz und Scheitel im Jahr 2014 vor seinem FUE2-Eingriff

Wenn wir eine zweite (dritte oder sogar vierte) Haartransplantation planen, müssen wir zuerst den Zustand des Spenderareals überprüfen.

Jedes Spenderareal hat zu Beginn unterschiedliche Grenzwerte unddessen Größe und Haardichte variiert von Patient zu Patient.

Und obwohl in den meisten Fällen mehrere Haartransplantationen möglich sind, wird mit jedem Eingriff das Spenderareal weiter eingeschränkt.

Wenn die Grenzwerte des Spenderareals erreicht sind, bedeutet es nicht, dass dieser völlig ausgeschöpftwird.

Für ein natürliches Aussehen ist es wichtig, dass der hintere Bereich reichlich bedeckt bleibt. Und schließlich wäre der Eingriff sinnlos, wenn er nur einen anderen Bereich kahl werden ließe.

In Cyrils Fall schränkte zum Glück die FUT-Narbesein Spenderareal nicht extrem ein. Bei der Untersuchung konnten wir bestätigen, dass es möglich sein würde, das von ihm gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Wir führten Cyrils FUE2-Eingriff am 15. und 16. Oktober 2014 mit insgesamt 6000 Haaren durch.

In Übereinstimmung mit seinen Wünschen konzentrierten wir uns mehr auf den Frontbereich. Für einen natürlichen Look erweiterten wir die Haarlinie und erhöhten die Haardichte zur Kopfmitte hin.

Dann konnten wir eine kleinere Menge von 1500 Haaren in den Scheitel einsetzen.Wir haben auch besprochen, dass er im Falle eines fortschreitenden Haarausfalls eventuell den Scheitel zu einem späteren Zeitpunkt nachbessern muss.

implantierte-bereiche-cyril
Implantierter Front- und Scheitelbereich nach dem FUE2-Eingriff von Cyril 

Die postoperative Phase nach dem FUE2-Eingriff

Der entscheidende Teil des postoperativen Verlaufs sind die ersten drei Wochen.

Während der ersten Woche darf der implantierte Bereich überhaupt nicht berührt oder gewaschen werden. Stattdessen werden die Patienten gebeten, die Kopfhaut mit einer sterilen Kochsalzlösung, die wir bereitstellen, sauber zu halten.

Außerdem müssen die Patienten, obwohl das Risiko gering ist, Antibiotika einnehmen, um Infektionen und Entzündungen zu verhindern.

Ab der zweiten postoperativen Woche müssen die Patienten damit beginnen, ihre Kopfhaut in lauwarmem Leitungswasser einzuweichen.

Dadurch werden die Krusten aufgeweicht und die Patienten müssen anschließend täglich den implantierten Bereich sanft massieren.

In der dritten Woche kann ein wenig Babyshampoo verwendet werden, um die Kopfhaut und die Haare zu massieren.

Als Ergebnis muss die Kopfhaut bis zum Ende der Woche vollständig sauber und frei von Schorf sein.

Bei seinen jeweiligen Nachuntersuchungen stellten wir fest, dass Cyril die Anweisungen gut befolgte und sich der implantierte Bereich wie erwartet verbesserte:

1-woche-und-3-wochen-nach-fue2
Cyrils implantierter Bereich 1 und 3 Wochen nach der Transplantation

Ab Ende der 3. Woche beginnen die transplantierten Haare allmählich auszufallen.

Am Ende des 3. postoperativen Monats sieht der implantierte Bereich in etwa so aus wie vor dem Eingriff.

Die Zunahme der Haardichte beginnt ab dem 4. Monat – Tag für Tag wachsen mehr Haare nach.

Sehen Sie selbst die dramatische Veränderung von Cyrils Haaransatz zwischen der 3- und 6-monatigen-Nachuntersuchung:

cyril-vor-und-nach-der-haarimplantation
Cyrils Haaransatz und Frontseite bei der 3- und 6-monatigen-Kontrolluntersuchung

In den folgenden Monaten wachsen die restlichen transplantierten Haare allmählich nach. Das endgültige Ergebnis zeigt sich nach etwa 12–15 Monaten nach der Haartransplantation.

Der letzte Teil des Verfahrens verlief für Cyril genauso reibungslos wie die ersten 6 Monate.

Lassen Sie uns einen Blick auf sein Ergebnis werfen und wie eindrucksvoll die Veränderung war:

cyrils-haarkorrektur-nach-haartransplantation-1
cyrils-vertex-vorher-und-nachher

Möchten Sie eine praktische Eins-zu-eins-Beratung zu einer Haartransplantation erhalten?

Und wenn Sie Fragen haben oder unsere Verfügbarkeit prüfen möchten, kontaktieren Sie bitte unser Team unter +49 32 212 296 511 oder info@hairpalace.de!