Wiederherstellung der Haarlinie mithilfe der Haartransplantation – der Fall von Valko

valko-600x400-9976680

Valko nahm am 24. Oktober 2017 an einer persönlichen Beratung in Budapest teil.

Während der Untersuchung erklärte er, dass seine Priorität darin bestünde, den Haaransatz wiederherzustellen und den Frontbereich aufzufüllen.

Die Ärztin untersuchte gründlich seine Haardichte und den Zustand seiner Kopfhaut. Dann zeichnete und besprach sie den ungefähren Haaransatz, der Valko vorschwebte.

Die Ärztin stellte fest, dass sein Spenderbereich die notwendige Anzahl von Haaren für den Aufbau der Haarlinie zulässt. Sie erstellte ihm einen Behandlungsplan, der 6000 Haare in Betracht zog und die besprochenen Details zusammenfasste.

valko-vor-der-operation
Vor dem Eingriff

Die Transplantation von 6000 Haaren ist ein 2-tägiger Eingriff mit etwa 7 Stunden Behandlungszeit an jedem Tag. Valko hatte die Zeit, sich seinem Eingriff kurz vor den Weihnachtsferien zu unterziehen. Sein Eingriff fand am 19. und 20. Dezember 2017 statt.

Der Tag der Haartransplantation beinhaltet zwei größere und unterschiedliche Phasen. Die erste ist die Extraktion, wenn die Spenderhaare entnommen werden, gefolgt von der zweiten Phase, der Implantation.

Bevor die Implantation am ersten Tag des Eingriffs beginnt, wird der gewünschte Haaransatz gründlich besprochen. Die Chirurgen skizzieren und zeichnen die Linie erneut nach, bis sie genau den Vorstellungen des Patienten entspricht.

Dieser Schritt ist entscheidend, denn nach der Betäubung der Kopfhaut im vorderen Bereich mit den Lidocain-Injektionen ist es nicht möglich, den Haaransatz zu verändern.

valko-nach-dem-eingriff
Nach dem Eingriff 

Die erste postoperative Woche ist sehr wichtig für ein gutes Ergebnis. In diesem Zeitraum:

  • darf die Kopfhaut weder berührt noch gewaschen werden
  • muss tagsüber stündlich eine sterile Kochsalzlösung auf den implantierten Bereich gesprüht werden
  • müssen Antibiotika eingenommen werden

Am Ende der 1. postoperativen Woche sind die Schwellung und der größte Teil der Rötung verschwunden.

valko-1-woche-nach-der-operation
1 Woche nach dem Eingriff

In der 2. postoperativen Woche muss sauberes Leitungswasser verwendet werden, um die kleinen Krusten sanft einzuweichen. Ab der 3. postoperativen Woche muss ein Babyshampoo verwendet werden.

3 Wochen nach dem Eingriff muss die Kopfhaut schorffrei sein und die implantierten Haare sollten an ihrem Platz sein.

Zwischen der 4. und der 12. postoperativen Woche fallen die transplantierten Haare langsam aus.

Als Ergebnis sieht das Empfängerareal 3 Monate nach dem Eingriff in der Regel genauso aus wie vorher.

In Valkos Fall verlief dieser Teil des Verlaufs jedoch schneller. Auf seinem Kontrollfoto sind viele Haare an der implantierten Stelle zu sehen, allerdings mit geringerer Haardichte.

valko-3-monate-nach-der-operation
3 Monate nach dem Eingriff

Normalerweise beginnt das Wachstum der neuen Haare ab dem 4. postoperativen Monat und etwa 50–60 % der neuen Haare wachsen bis zum 6. postoperativen Monat nach.

Auch bei Valko hat sich die Haardichte bei der 6. Monatskontrolle verbessert.

valko-6-monate-nach-der-operation
6 Monate nach dem Eingriff

Das Endergebnis der Haartransplantation kann 12 Monate nach dem Eingriff erwartet werden.

Da die transplantierten Haare ihre ursprünglichen Eigenschaften behalten, – ihre Farbe, Textur usw.–vermischen sie sich mit den nicht transplantierten Haaren.

Und nachdem die Kopfhaut abgeheilt ist, können die transplantierten Haare genauso geschnitten, gestylt oder sogar gefärbt werden wie der Rest der Haare!

valko-ergebnis-1-jahr-nach-der-operation
Ergebnis 1 Jahr nach dem Eingriff

Wenn Sie Fragen zur Haartransplantation haben oder Ihren persönlichen Behandlungsplan erhalten möchten, zögern Sie nicht, uns unter +49 32 212 296 511 zu kontaktieren!

Sie haben sich noch nicht registriert?