Dichter und natürlich aussehender Haaransatz – Chris’ Haartransplantation

Chris vorher nachher der Haartransplantation

Jeden Tag sehen wir unseren Haaransatz im Spiegel. Daher ist er ein wesentlicher Bestandteil unseres Aussehens und unserer Identität.

So ist es nicht verwunderlich, dass der Verlust von Form und Dichte viele Männer zum Handeln drängt.

Chris hat sich am 26. Juni 2018 bei unserer Klinik gemeldet.

Er erklärte unseren Kollegen, dass er unter Haarausfall am Haaransatz leide und daran interessiert sei, dies chirurgisch beheben zu lassen.

In diesem Beitrag werfen wir einen detaillierten Blick auf Chris’ Haartransplantation und die Entwicklung seines Haaransatzes während der Monate nach dem Eingriff.

Chris’ Haarausfall

Chris traf uns am 3. Juli 2018 zu einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Londoner Praxis.

Nach der Untersuchung und Sicherstellung, dass der Spenderbereich eine Extraktion zulässt, fuhr der Arzt mit Chris’ Priorität, seinem Haaransatz, fort.

Seine Schläfen sind ein wenig zurückgewichen, also besprach und skizzierte der Arzt die Haarlinie, die ihm vorschwebte:

Chris bei unsere kostenlose Beratung
Skizze der Haarlinie, die bei der Beratung erstellt wurde

Um Chris’ Ziel zu erreichen und den Frontbereich wie abgebildet aufzufüllen, erklärte der Arzt, dass etwa 2000 Haare benötigt würden.

Die Untersuchung zeigte auch die ersten Anzeichen von Haarausfall im Scheitelbereich.

Aber während das Auffüllen der Schläfen umsetzbar war, riet der Arzt Chris davon ab, Haare im hinteren Bereich zu implantieren.

Der Verlauf des Haarausfalls beginnt typischerweise mit der Miniaturisierung der Haare.

In diesem sehr frühen Stadium beginnen die Haarsträhnen schwächer zu werden und ihre ursprüngliche Dicke zu verlieren. Doch bleiben sie an Ort und Stelle.

Da immer mehr Haare zunehmend dünner werden, beginnt die Kopfhaut in diesem Bereich durchzuschimmern.

Damit die Haartransplantation effektiv ist, ist ein gewisser Abstand zwischen den Haaren erforderlich.

Wenn der Platz nicht ausreicht, können wir bei der Implantation die Haarwurzel unter der Haut verletzen.

Ein neues Haar eingesetzt, ein Eigenhaar verloren, –damit würden wir keine signifikante Veränderung der Haardichte erreichen.

Chris’ FUE2-Haartransplantation

Chris buchte seinen Haartransplantations-Eingriff bei HairPalace für den 19. Oktober 2018.

Die Transplantation der 2000 Haare ist ein eintägiges Verfahren, das etwa 4–6 Stunden in Anspruch nimmt.

Der erste Teil des Verfahrens ist die Extraktion.

Nach der Betäubung des Spenderbereichs am Hinterkopf und an den Kopfseiten entnimmt der Arzt die Haare einzeln.

Die Assistenten zählen die Haare, während sie sie reinigen und unter dem Mikroskop für die Implantation vorbereiten.

Auf diese Weise können wir sicherstellen, dass wir nur so viele Haare extrahieren, wie wir benötigen.

Nach der Mittagspause beginnen wir anschließendmit der zweiten Phase der Transplantation.

Zunächst legen wir den Empfängerbereich fest.In Chris’ Fall haben wir die Form und Position des Haaransatzes verfeinert.

Dann verabreichen wir die Lokalanästhesie und gehen zur Implantation der Haare über.

Hier sehen Sie, wie Chris’ Empfängerbereich aussah, kurz nachdem wir seine Haartransplantation abgeschlossen hatten:

Chris Haaransatz nach der Haartransplant
Haaransatz nach der Implantation von 2447 Haaren

Wie wir auf dem Foto sehen können, hat der Chirurg nicht nur die Haarlinie aufgebaut, sondern griff auch tiefer, besonders auf der rechten Seite der Frontalregion ein.

Wir führen den gesamten Eingriff unter einem Vergrößerungsglas durch, sodass wir jedes Haar genau sehen können.

So ist es uns möglich, die Lücken dort füllen, wo es notwendig ist und sicherstellen, dass das Endergebnis gleichmäßig und natürlich aussieht.

Die Zeit nach dem Eingriff (Postoperative Phase)

Am Tag nach der Haartransplantation kann der Patient nach Hause reisen.

In der ersten Zeit benötigen die Haare eine besondere Pflege.Aus diesem Grund verlassen die Patienten die Klinik verständlicherweise mit detaillierten Anweisungen und Informationen für den Zeitraum nach dem Eingriff.

Außerdem überwachen wir den Heilungsprozess und das Nachwachsen der Haare durch regelmäßige Nachuntersuchungen.

Werfen wir einen Blick darauf, wie sich Chris’ Ergebnis in den Monaten nach seiner Haartransplantation entwickelt hat.

1-wöchige-Kontrolluntersuchung:

In der ersten postoperativen Woche darf nichts den implantierten Bereich berühren.

Dies bedeutet, dass die Patienten ihren Kopf weder bedecken noch waschen dürfen. Stattdessen muss eine sterile Kochsalzlösung auf den implantierten Bereich gesprüht werden, um ihn sauber zu halten.

Ab der 2. postoperativen Woche, nachdem die winzigen Nadelstiche abgeheilt sind, können die Patienten damit beginnen, ihre Kopfhaut einzuweichen und sie dann sanft zu massieren.

Neben dem Schorf ist in der Regel auch eine Rötung im implantierten Bereich sichtbar. Besonders nach größeren Eingriffen kann es auch zu Schwellungen kommen, die durch das zur Betäubung der Kopfhaut verwendete Lidocain verursacht werden.

In Chris’ Fall war 7 Tage nach seinem Eingriff alles in Ordnung. Wir konnten auch sehen, wie sehr seine Haare in nur einer Woche gewachsen sind!

chris-1-woche-nach-der-haartransplant
1 Woche nach dem Eingriff

3-wöchige-Kontrolluntersuchung:

Ab der 3. postoperativen Woche müssen die Patienten ihr tägliches Haarewaschen mit einem Babyshampoo fortsetzen.

Die Patienten müssen sich eine Woche lang an die Regeln halten (keine Hüte und keine Bewegung), aber danach können sie allmählich zu ihrer normalen Routine zurückkehren.

Chris’ Kopfhaut war schorffrei und heilte gut ab. Auf seinem Foto können wir einigeRötungen sehen, aber das ist soweit in Ordnung.

Patienten mit heller und empfindlicher Haut müssen damit rechnen, dass es ein paar Wochen dauert, bis die rötliche Farbe vollständig verblasst ist.

Chris Haaransatz 3 Wochen nach der Haartransplant
3 Wochen nach der Transplantation

3- und 6-monatige-Kontrolluntersuchungen:

Zwischen der 3. Woche und dem 3. Monat fallen die transplantierten Haare aus.

Der Prozess unterscheidet sich von Patient zu Patient. In Chris’ Fall haben viele der Haare bereits begonnen, zu wachsen:

Chris' Haaransatz 3 monate nach der Transplantation
3 Monate nach dem Eingriff

Die vollständige Wachstumsphase dauert Monate, sodass die Patienten eine allmähliche Veränderung erleben.

Die Geschwindigkeit und Dauer des Prozesses wird stark von individuellen Eigenschaften beeinflusst.

Für gewöhnlich ist der Fortschritt aber bereits um den 6–9. Monat herum spürbar.

Bei Chris’ 6-monatiger-Kontrolle war die Veränderung auch im Schläfenbereich sichtbar:

Chris Haare bei unsere konstenlose Beratung
Frontseite und Schläfen, wie bei der Beratung fotografiert
Chris' Haare 6 Monate nach der Implantation
Foto für die 6-monatige-Kontrolle eingeschickt

Das Ergebnis von Chris’ Haartransplantation

Für seine Abschlussuntersuchung kehrte Chris in unsere Londoner Praxis zurück.

Die Ärztin untersuchte sowohl den Spender- als auch den implantierten Bereich. Sie stellte fest, dass die Haare gut gewachsen sind, eine gute Haardichte und ein natürlich aussehender Haaransatz erzielt wurden.

Aber noch wichtiger war, dass uns interessierte, wie Chris das Ergebnis empfand.

Er teilte uns mit, dass er mit dem Ergebnis zufrieden war und glücklich über seine Entscheidung war, damit fortzufahren.

Unten können Sie sich den Haaransatz von Chris vor und ein Jahr nach seiner Haartransplantation genau ansehen:

Chris Haaransatz vor und nach der Haartransplant
Chris’ Haaransatz vor und nach der Haartransplantation

Haben Sie Fragen zum Verfahren der Haartransplantation?

Fragen Sie uns!

Sie können uns gerne über info@hairpalace.de oder +49 32 212 296 511 erreichen!