Haartypen: Eine schnelle und einfache Anleitung

Kennen Sie Ihren eigenen Haartyp?

Und spielt es wirklich eine Rolle, wenn Sie ihn nicht kennen?

Das Wissen um deneigenen Haartyp ist entscheidend für eine gute Haarpflege-Routine sowie die Kenntnis des eigenen Hauttyps bei der Auswahl der besten Kosmetika und Feuchtigkeitscremes hilft.

Wenn Sie nicht wissen, was Sie mit Ihrem Haar machen und was Sie nicht machen sollten, könnten Sie es mit der Zeit schwer schädigen.

Aber keine Sorge: Diese schnelle und einfache Anleitung wird Ihnen helfen, Ihren Haartyp zu identifizieren und es besser zu pflegen.

Was ist mein Haartyp?

Haartypen können auf verschiedene Arten klassifiziert werden, aber das Andre-Walker-System ist das Populärste.

Herr Walker ist ein prämierter Hairstylist, der für seine Arbeit in der Oprah Winfrey Show und für das Styling der Haare vieler Prominenter (einschließlich Oprah, Michelle Obama und Halle Berry) bekannt ist.

Er entwickelte das Andre Walker Hair Typing System, um die Vermarktung seiner eigenen Haarpflegeprodukte zu unterstützen.

Sie umfasst vier Typen des Haupthaares, mit Unterkategorien in jeder:

haartypen

Typ 1: Glattes Haar

Glattes Haar ist der stärkste und öligste Typ.

Das bedeutet, dass es Schäden gut standhält, aber es kann schwierig sein, Locken oder Wellen hinzuzufügen.

Talg kann leicht von der Kopfhaut zu den Haarspitzen gelangen, wenn keine Wellen oder Locken vorhanden sind.

  • 1A hat dünnes und weiches Haar mit sichtbarem Glanz.
  • 1B hat eine mittlere Haartextur und mehr Volumen als 1A.
  • 1C hat den höchsten Widerstand gegen Locken und ist gröber.

Typ 2: Welliges Haar

Die Struktur von welligem Haar liegt zwischen der von glattem und lockigem Haar, kann aber auch krauses Aussehen annehmen.

  • 2A ist einfacher zu handhaben als die Typen 2B und 2C und kann auf verschiedene Arten gestylt werden.
  • 2B kann zu krausem Haar führen und eine gewisse Resistenz gegen Stylingprodukte aufweisen.
  • 2C weist extrem krauses Haar auf und kann schwer zu stylen sein.

Typ 3: Lockiges Haar

Lockiges Haar hat eine klare “S”- oder “Z”-Form und viel Volumen.

  • 3A hat loses und lockiges Haar, das glänzt, aber auch kraus sein kann.
  • 3B ist ähnlich wie 3A, aber die Locken sind tendenziell fester (manchmal als Ringellocken oder Korkenzieherlocken bezeichnet).

Typ 4: Krauses Haar

Krauses Haar ist in der Regel spiralförmig aufgewickelt, dick aber brüchig.

Das liegt daran, dass sich krauses Haar oftzusammenzieht, wenn es nass ist. Es besteht auch aus weniger Schuppenschichten hat als die anderen oben beschriebenen Haartypen.

Es sieht zwar widerspenstig aus, besteht aber in Wirklichkeit aus vielen feinen Haarsträhnen, die eng aneinander liegen.

  • 4A hat in der Regel brüchig und spiralförmig aufgewickeltes Haar, wobei die Haarsträhnen eine “S”-Form bilden.
  • 4B ist weitgehend identisch mit dem Typ 4A. Es handelt sich um krauses Haar, allerdings ist die lockige Musterung weniger oder überhaupt nicht sichtbar.
  • 4C hat keine definierte Lockenform, obwohl dies nicht offiziell Teil des Andre Walker Hair Typing Systems ist.

Pflegetipps nach Haartyp

Glattes Haar

  • Entfernen Sie Knoten aus nassem und glattem Haar mit einem breit gezahnten Kamm oder den Fingern, da eine Bürste die Haare brechen kann.
  • Vermeiden Sie die Verwendung von zu vielen Produkten, das glattes Haar beschweren können.
  • Glattes Haar ist anfällig für Spliss. Achten Sie auf regelmäßiges Schneiden (mindestens alle sechs Wochen).

Welliges Haar

  • Benutzen Sie die Stylinggeräte auf niedriger Temperatur, um das Beste aus Ihren Wellen herauszuholen. 
  • Wählen Sie Shampoos und Spülungen, die Ihr Haar mit Feuchtigkeit versorgen, um die Wellen zu maximieren.
  • Definieren Sie Ihre Wellen mit den Fingern und nicht mit einer Bürste oder einem Kamm, da die Wellen sonst aus Ihrer Form geraten können.

Lockiges Haar

  • Vermeiden Sie tägliches Waschen. Lockiges Haar sollte regelmäßiger gepflegt werden, als es gewaschen wird.
  • Waschen Sie Ihr Haar mit kaltem Wasser, um die Gefahr des Kräuselns zu verringern und um dichten Locken Glanz zu verleihen.
  • Entwirren Sie Ihr Haar vorsichtig mit einem breit gezahnten Kamm. Um enge Locken nicht zu sehr zu strapazieren, verlesen Sie einen Abschnitt nach dem anderen 

Krauses Haar

  • Erwenden Sie feuchtigkeitsreiche Shampoos, Spülungen und Öle – krauses Haar ist am sprödesten
  • Vermeiden Sie Produkte mit Silikonen, die besonders schädlich für krauses Haar sein können
  • Übertreiben Sie es nicht mit schützenden Stylings: Machen Sie Pausen und lassen Sie Ihr Haar von Zeit zu Zeit produktfrei

Wiederherstellung des Wachstums für alle Haartypen

Wenn Sie Ihren Haartyp verstehen und unsere Tipps befolgen, können Sie Ihr Äußeres besser pflegen.

Aber alle Haartypen können aufgrund von Genetik, hormonellen Veränderungen, Stress und verschiedenen anderen Faktoren anfangen, Haare zu verlieren.

Aber es gibt eine Lösung.

Wenn Sie Ihr Haar mit natürlichem und dichterem Wachstum wiederherstellen möchten, kann eine Haartransplantation helfen.

Sprechen Sie mit einem Mitglied unseres Teams, um mehr darüber zu erfahren, wie Sie bis zu 50 % der Kosten für Ihre Haartransplantation sparen können.