AUFGABEN NACH DER INTERVENTION

  • Während des Heilungsprozesses kann Juckreiz sowohl an der Spender- als auch an der Empfängerstelle auftreten. Vermeiden Sie auf jeden Fall ein Kratzen im Empfängerbereich!
  • Wenn Sie anhaltende Schmerzen, Pochen oder andere Symptome haben, die auf eine Entzündung hindeuten, sollten Sie sich sofort mit unserer Klinik in Verbindung setzen!
  • Wenn Sie andere Produkte verwenden möchten, die nicht von der Klinik empfohlen werden (z. B. Aloe-Vera-Cremes, Cremes zur Beschleunigung der Heilung usw.), konsultieren Sie bitte vorher HairPalace, da einige dieser Produkte den Heilungsprozess unterstützen können, wir sie jedoch nicht in allen Fällen empfehlen und ihre Verwendung zum Verlust der Garantie führen kann.
  • Sie dürfen Ihren Kopf nicht bedecken; das Tragen von Hüten und Mützen ist in den ersten 3 postoperativen Wochen VERBOTEN!
  • Vermeiden Sie in den ersten 3 Wochen jede körperliche Anstrengung wie Sport oder andere Aktivitäten, die Ihren Blutdruck erhöhen und Sie ins Schwitzen bringen könnten.
  • Nach dem Eingriff sollten Sie Ihren Kopf mindestens 6-8 Wochen lang nicht direkterSonneneinstrahlung, Kälte, Wind, Bräunung und Sauna aussetzen. Wenn Sie Ihre Kopfhaut nach 3 Wochen der Sonne aussetzen müssen, sollten Sie eine leichte Kopfbedeckung tragen (Kopftuch, lose Mütze oder Strohhut).

ERSTE POST-OPERATIVE WOCHE

  • In einigen Fällen kann es zu Schwellungen und/oder Ödemen an der implantierten Stelle kommen, die innerhalb von 5-7 Tagen verschwinden.
  • In den ersten Tagen kann es zu Schwellungen im Bereich der Augen und der Stirn kommen, die durch die große Menge an Lidocain verursacht werden, die während des Eingriffs verwendet wurde. Um die Schwellung zu beseitigen, massieren Sie bitte mehrmals täglich die Stirnpartie sanft – mit streichenden Bewegungen von der Mitte zu den Seiten, wobei Sie den transplantierten Bereich aussparen. Versuchen Sie, 3-4 Liter Wasser pro Tag zu trinken; das wird helfen, das Lidocain auszuspülen. Falls Schwellungen auftreten, massieren Sie die Augen- und Stirnpartie vorsichtig und trinken Sie täglich 3-4 Liter Wasser. Es wird erwartet, dass die Schwellung innerhalb weniger Tage nach dem Eingriff abklingt.
  • Nach dem Eingriff müssen die Medikamente gemäß den Empfehlungen des Arztes eingenommen werden. Die Patienten erhalten eine Schachtel mit Antibiotika, die 14 Tabletten enthält. Alle Tabletten müssen in der ersten postoperativen Woche eingenommen werden: eine Tablette jeden Morgen nach dem Frühstück und eine Tablette jeden Abend nach dem Abendessen. Bei Bedarf können alle üblichen Schmerzmittel eingenommen werden (Paracetamol, Ibuprofen, Diclofenac).
  • Es ist damit zu rechnen, dass sich um die neu eingepflanzten Haare an der eingepflanzten Stelle sowie um die Spenderstelle herum kleine Krusten bilden. Diese Krusten dürfen in der ersten Woche nicht berührt werden.
  • In der ersten postoperativen Woche ist es notwendig, das von HairPalace zur Verfügung gestellte Kochsalzlösungsspray stündlich auf den Empfängerbereich zu sprühen (nachts nicht notwendig).
  • Verwenden Sie in der ersten Woche kein Leitungswasser auf Ihrem Kopf und waschen Sie Ihr Haar nicht. Der Spenderbereich muss nicht mit dem Spezialspray behandelt werden.
  • Kratzen Sie auf keinen Fall an der Empfängerstelle!
  • In der ersten postoperativen Woche sollten Sie mindestens zwei Kissen unter den Kopf legen und versuchen, längeres horizontales Schlafen zu vermeiden. Wir empfehlen Ihnen, ein U-förmiges Kissen zu kaufen, das Ihren Nacken stützen kann, damit Sie bequemer schlafen können. Es ist erlaubt, auf dem Spenderbereich zu schlafen.
  • Wir empfehlen Ihnen, in der ersten Woche geknöpfte Hemden zu tragen, damit Sie die Empfängerregion beim Umziehen nicht verletzen.
  • Vermeiden Sie das Rauchen, oder reduzieren Sie zumindest den Zigarettenkonsum in der ersten Woche (2-3 Zigaretten/Tag).
  • Trinken Sie in der ersten postoperativen Woche keinen Alkohol.

ZWEITE POST-OPERATIVE WOCHE

  • Das Kochsalzlösungsspray wird nicht mehr benötigt, und Sie können stattdessen Wasser auf den Empfängerbereich auftragen. Die Verwendung von Shampoo ist jedoch weiterhin verboten!
  • Es ist wichtig, dass die Krusten um die neu eingepflanzten Haare in den nächsten zwei Wochen sanft abgewaschen werden. Bleiben Sie 20-30 Minuten unter der Dusche und tauchen Sie die Kopfhaut in klares, lauwarmes Leitungswasser, bis die Krusten vollständig aufgeweicht sind. Dann können Sie die Kopfhaut nur mit den Fingerspitzen sanft massieren, damit die Krusten abfallen. Achten Sie darauf, keinen Druck auszuüben und die Kopfhaut nicht zu reiben oder zu kratzen, denn die implantierten Haare müssen an ihrem Platz bleiben. Kratzen Sie die Krusten nicht ab! Anschließend können Sie die Kopfhaut abspülen und trocknen lassen. Die Kruste lässt sich nicht auf einmal ablösen; Sie müssen das Einweichen und Massieren einmal täglich wiederholen. Es ist sehr wichtig, dass Sie alle Krusten auf dem Spender- und Empfängerbereich bis zum Ende der dritten postoperativen Woche abwaschen!
  • In der zweiten postoperativen Woche können Sie horizontal schlafen.

DRITTE POST-OPERATIVE WOCHE

  • Sie müssen Ihren Kopf weiterhin mit Babyshampoo einweichen und massieren. Bitte bleiben Sie dabei sanft zur Kopfhaut.

Einen Monat nach der Operation können Sie wieder ein normales Shampoo verwenden. Es ist auch erlaubt, sich sowohl im Spender- als auch im Empfängerbereich die Haare schneiden zu lassen.

In 3 bis 12 Wochen werden die meisten der implantierten Haare ausfallen, was normal ist. Ab dem 4. postoperativen Monat beginnen neue Haare zu wachsen, die Haardichte nimmt zu und das Ergebnis wird immer sichtbarer.

Das endgültige Ergebnis kann in 12 bis 18 Monaten erwartet werden. In dieser Zeit wachsen die transplantierten Haare aus und die Patienten werden einige spektakuläre Veränderungen erleben.