Körperliche Belastung: Wie kommt es zu Haarausfall?

Da emotionaler Stress eine bekannte Ursache für Haarausfall ist, kann auch physischer Stress zur Kahlköpfigkeit beitragen.

Es ist wichtig, dass Sie sich um Ihren Körper kümmern und Stress so gut es geht vermeiden, um Ihr Risiko zu reduzieren. Dies ist oft leichter gesagt als getan.

Das Wissen darüber, wie sich körperlicher Stress auf das Haarwachstum auswirkt, kann Ihnen helfen, häufige Fehler zu vermeiden und Ihr Haar richtig zu pflegen.

Im Folgenden untersuchen wir, wie physischer Stress Haarausfall verursacht und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

Verstehen, wie physischer Stress zu Haarausfall führt

Die folgenden Arten von physischem Stress können Haarausfall auslösen:

Drastische Ernährungsumstellung

Wir alle wollen gut aussehen und wissen, wie wichtig es ist, die richtigen Lebensmittel zu essen und die falschen zu vermeiden.

Und deshalb machen zwei Drittel der Deutschen (vor allem Frauen) fast immer eine Diät, um abzunehmen.

Leider kann sich dieser Drang, überschüssige Pfunde loszuwerden, jedoch zu einer ungesunden Fixierung entwickeln, immer weniger zu essen.

Infolgedessen werden dem Körper viele der Nährstoffe entzogen, die er benötigt, um richtig zu funktionieren.

Zum Beispiel ist eine kohlenhydratarme oder kohlenhydratfreie Ernährung eine bekannte Ursache für Haarausfall: Forschungen zeigen, dass etwa einer von 10 Menschen, die Kohlenhydrate aus ihrer Ernährung streichen, in irgendeiner Form Haarausfall erleiden.

Dies ist kaum verwunderlich, wenn man bedenkt, dass die Kohlenhydrate zu einer der wichtigsten Nahrungsmittelgruppen gehören.

Sie aus Ihrer Ernährung zu streichen, kann zu drastischen Folgen führen. Sobald Sie anfangen, sich mehr auf Proteine zu konzentrieren, ist es entscheidend, die verlorenen Nährstoffe zu ersetzen, die normalerweise aus Obst oder Getreide gewonnen werden.

Wenn Sie vermuten, dass Sie infolge einer kohlenhydratarmen Ernährung Haarausfall erleiden, machen Sie sich keine Sorgen: In den meisten Fällen ist dies reversibel.

Fangen Sie an, Kohlenhydrate zu essen oder finden Sie einen anderen Weg, um die essentiellen Nährstoffe zu sich zu nehmen, die Ihnen fehlen.

Falls sie dies tun, können sie davon ausgehen, dass das normale Haarwachstum innerhalb von etwa drei Monaten wieder einsetzt.

Die Keto-Diät ist eine weitere bekannte Ursache für ernährungsbedingten Haarausfall.

Diese Diät ist zwar eiweißreich, aber sie kann dazu führen, dass Sie auf die Nährstoffe und Vitamine verzichten, die Ihr Körper für eine gesunde Funktion benötigt.

Und dazu gehört, dass Sie Ihren Haarfollikeln die notwendige Energie geben, um den richtigen Haarwachstumszyklus aufrechtzuerhalten.

Da die Keto-Diät sehr restriktiv ist, müssen Sie dafür sorgen, dass Ihr Körper die Vitamine und Mineralien aus den erlaubten Nahrungsmitteln (oder aus Ergänzungsmitteln) erhält.

Wenn Sie Haarausfall vermeiden möchten, während Sie eine strenge Diät einhalten, sollten Sie jeden Plan ausschließen, der Ihre Kalorienzufuhr zu sehr reduziert oder Sie emotional zu stark belastet.

Achten Sie darauf, dass Sie so viele essentielle Vitamine und Mineralien wie möglich zu sich nehmen.Essen Sie viel Obst, Gemüse und Getreide.

Versuchen Sie auch, ausreichend Schlaf zu bekommen, um sich ausgeruht zu fühlen.

Um gesundes und kräftiges Haar zu fördern, können Lebensmittel wie Eier, Karotten, Nüsse, Spinat, Süßkartoffeln, Avocados, Samen und Bohnen unterstützen.

Physisches Trauma

Das Erleben eines starken körperlichen Traumata, wie z. B. ein lebensbedrohlicher Autounfall, kann dazu führen, dass der Körper grundlegende Nährstoffe zu den lebenswichtigen Organen umleitet und den Haarfollikeln dadurch die Energie für das Wachstum neuer Haarsträhnen fehlt.

Die Haarzwiebeln, die für die Bildung neuer Haare verantwortlich sind, sind auf eine ständige Versorgung mit Nährstoffen angewiesen, um den natürlichen Wachstumszyklus aufrechtzuerhalten.

Signifikante Traumen von Fleischwunden oder lebenswichtigen Organen führen dazu, dass die Haarzwiebeln die Haarzellen in die Telogenphase (“Ruhezustand”) versetzen.

Über kurz oder lang werden die Haare ausfallen.

Im Laufe der Zeit, wenn der Heilungsprozess fast oder vollständig abgeschlossen ist, sollte das Haarwachstum wieder einsetzen.

Falls dies nicht der Fall ist, kann eine Haartransplantation das ausgefallene Haar mit natürlichen Resultaten wiederherstellen.

Bei der modernen FUE-Haartransplantation werden gesunde Haarfollikel am Hinterkopf und an den Seiten entnommen und in kahle oder schüttere Bereiche implantiert.

So wird gewährleistet, dass die neuen Haare nahtlos mit dem vorhandenen Haar verschmelzen und perfekt in Farbe und Textur übereinstimmen.

Wenn Sie mehr über die Haartransplantation bei HairPalace erfahren möchten und darüber, wie Sie bis zu 50 % gegenüber den Standardkosten für Behandlungen zur Haarwiederherstellung in Deutschland sparen können, kontaktieren Sie jetzt unser Team.