1. Was ist eine Mikropigmentierung?
  2. Für wen eignet sich die Mikropigmentierung?
  3. Wie funktioniert es, und tut es weh?
  4. Wie viele Behandlungen sind erforderlich?
  5. Wann werden Sie Ergebnisse sehen?
  6. Worauf sollten Sie nach der Behandlung achten?
  7. Bietet die Mikropigmentierung noch weitere Vorteile?
  8. Wie viel kostet eine Mikropigmentierung?
  9. Wie lange hält die Kopfhautpigmentierung an?
  10. Gibt es Risiken oder Nebenwirkungen bei der Behandlung?

Die Mikropigmentierung der Kopfhaut ist nur eine Option, die Sie in Betracht ziehen können, wenn Sie Ihren Haarausfall bekämpfen wollen.

Aber was ist das? Wie funktioniert der Prozess? Und welche Ergebnisse würden Sie erwarten, wenn Sie es ausprobieren?

In diesem Beitrag erfahren Sie alles, was Sie über die Mikropigmentierung der Kopfhaut wissen müssen, damit Sie die richtige Lösung zur Haarwiederherstellung für Ihre Ziele finden können.

hp-banner-women-01-de

Was ist eine Mikropigmentierung?

Die Mikropigmentierung der Kopfhaut ist eine kosmetische Behandlung, die den Eindruck von dichterem, vollerem Haar vermitteln soll.

Sie erfordert keinen chirurgischen Eingriff oder eine Transplantation, was sehr verlockend erscheinen mag, wenn Sie Bedenken haben, sich einem komplexeren, invasiverem Verfahren zu unterziehen. Aber mit der Mikropigmentierung der Kopfhaut wird KEIN echtes Wachstum erzielt, wie es bei einer Haartransplantation der Fall ist.

Stattdessen wird ein geschulter Fachmann Haare auf die Kopfhaut „zeichnen“, indem er mit einem Handgerät Pigmente implantiert.

Dies kann auf einen oder mehrere Bereiche der Kopfhaut aufgetragen werden, um Anzeichen von Kahlheit zu verdecken. Es sind verschiedene Farbtöne erhältlich, die zu unterschiedlichen Haar- und Hautfarben passen.

Mikropigmentierung der Kopfhaut mit einem elektrischen Tätowiergerät

Die Mikropigmentierung der Kopfhaut hat Ähnlichkeiten mit dem Microblading, das sich zu einer beliebten Methode zur Verschönerung der Augenbrauen entwickelt hat.

Allerdings ist die Mikropigmentierung der Kopfhaut eine umfassendere Behandlung, die mit einem elektrischen Tätowiergerät durchgeführt wird (da man hierfür die Epidermisschicht durchdringen muss).

Sie deckt auch einen größeren Bereich der Haut ab als Microblading, das nur auf die Augenbrauen beschränkt ist.

Für wen eignet sich die Mikropigmentierung?

Die Mikropigmentierung ist für eine Vielzahl von Menschen geeignet, auch für solche, die aufgrund der folgenden Zustände von Haarausfall betroffen sind:

  • Krebsbehandlung (z. B. Chemotherapie)
  • Alopezie
  • Kahlheit bei Männern oder Frauen (beginnend mit zurückweichendem Haaransatz und/oder Kahlheit im Scheitelbereich)
  • schütteres Haar

Die Mikropigmentierung der Kopfhaut kann Ihr Aussehen verändern: Sie suggeriert, dass Sie gesunden Haarwuchs haben, sich aber für eine Rasur dicht unter der Haut entschieden haben.

Kann Mikropigmentierung eine Lösung für Haarausfall sein?
Quelle: Hairline Ink

Die Behandlung kann besonders nützlich sein, wenn Sie einen leicht zurückweichenden Haaransatz haben (oder einen reifen Haaransatz) und ihn niedriger erscheinen lassen wollen. Oder wenn Sie möchten, dass die Leute denken, dass Ihr kurzes Haar eine persönliche Entscheidung ist und nicht das Ergebnis eines medizinischen Zustands.

Wie funktioniert es, und tut es weh?

Bei der Mikropigmentierung der Kopfhaut wird ein spezielles Pigment direkt unter die Kopfhaut gespritzt, um das Vorhandensein von Haaren dort vorzutäuschen, wo sie nicht mehr wachsen.

Ein hochpräzises Gerät tätowiert das Pigment im Wesentlichen auf den Kopf und platziert winzige Punkte in großen Mengen, um eine Illusion von Dichte zu erzeugen.

Wenn Sie irgendwo an Ihrem Körper Tätowierungen haben, kommt Ihnen das Verfahren vielleicht bekannt vor. Das Pigment wird so aufgetragen, dass es dem natürlichen Muster Ihrer Haarfollikel folgt.

Vor dem Eingriff ist in der Regel ein Beratungsgespräch erforderlich.

Dies ermöglicht es einem Experten, Ihre Kopfhaut und Ihren Haarausfall zu beurteilen, bevor er Ihnen erklärt, welche Ergebnisse Sie erwarten können. Es gibt Ihnen auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen und eventuelle Bedenken anzusprechen.

Sie sind möglicherweise kein geeigneter Kandidat für eine Mikropigmentierung der Kopfhaut, wenn Sie unter Schuppenflechte leiden oder zu Keloidnarben neigen, da es zu schwierig sein kann, das Pigment erfolgreich auf die Zielbereiche aufzubringen.

Am Tag des Eingriffs wird ein topisches Mittel aufgetragen, um die relevanten Bereiche der Kopfhaut (z. B. den Scheitel, den Haaransatz) zunächst zu betäuben. Dennoch ist es möglich, dass Sie während der Behandlung ein gewisses Unbehagen verspüren.

Auch hier gilt: Wenn Sie ein oder mehrere Tattoos haben, wissen Sie vielleicht, was Sie erwartet, wenn der Prozess beginnt.

Wie viele Behandlungen sind erforderlich?

Sie benötigen möglicherweise mehrere Behandlungen, um Ihr ideales Ergebnis zu erzielen.

Jede Behandlung dauert etwa vier bis fünf Stunden, wobei die Dauer von Fall zu Fall variieren kann.

Die Anzahl der Behandlungen, die Sie benötigen, hängt von der Fläche der betroffenen Kopfhaut ab.

Ein kleinerer Bereich (z.B. eine Stelle in der Nähe der Stirn) kann mit drei oder vier Behandlungen fertig sein, während für größere Bereiche mehr Behandlungen notwendig sind.

Die erste Behandlung konzentriert sich in der Regel darauf, eine Grundlage zu schaffen. Nachfolgende Behandlungen fügen weitere Schichten hinzu, um die gewünschte Schattierung und Abdeckung zu erreichen.

Die Behandlungen werden im Abstand von einigen Wochen durchgeführt. Diese Intervalle geben der Kopfhaut Zeit, zu heilen.

Wann werden Sie Ergebnisse sehen?

Bei der Mikropigmentierung sehen Sie das Ergebnis sofort: Das Pigment wird direkt auf die Haut aufgetragen, so dass Sie während des Eingriffs sehen können, wie die Behandlung Gestalt annimmt.

Haar-Tattoo-Ergebnis
Quelle: Complete Micropigmentation

Da es bei der ersten Behandlung jedoch in der Regel darum geht, eine Grundlage zu schaffen, auf der bei zukünftigen Sitzungen aufgebaut werden kann, werden Sie vielleicht überrascht sein, wie hell die Pigmentierung anfangs erscheint.

Worauf sollten Sie nach der Behandlung achten?

Nach Ihrer Mikropigmentierung der Kopfhaut werden bestimmte Vorsichtsmaßnahmen empfohlen, abhängig von Ihren persönlichen Umständen.

Zu den Maßnahmen können gehören:

  • Vermeiden von Schwimmen für eine bestimmte Zeit
  • Vermeiden von anstrengender körperlicher Betätigung für mehrere Tage
  • Verzicht auf Dampfbäder und Saunen für etwa einen Monat
  • Befeuchten Sie Ihre Kopfhaut zwischen den Behandlungen
  • Meiden Sie die Sonne für etwa einen Monat (und verwenden Sie danach ein Sonnenschutzmittel mit hohem SPF-Wert)

Vor und nach Ihrer Behandlung erhalten Sie genauere Anweisungen.

Bietet die Mikropigmentierung noch weitere Vorteile?

Die Mikropigmentierung bietet weitere Vorteile, als nur die Auswirkungen des Haarausfalls zu reduzieren. Sie kann auch verwendet werden, um Muttermale, Narben und Verbrennungen auf dem Kopf zu kaschieren.

Wie viel kostet eine Mikropigmentierung?

Die Kosten der Mikropigmentierung ist von folgenden Faktoren abhängig:

  • Größe der zu behandelnden Bereiche (ganze Kopfhaut, Scheitel, etc.)
  • ob Sie Narben, Verbrennungen oder Muttermale zu verdecken haben
  • die Anzahl der Sitzungen, die erforderlich sind, um Ihr gewünschtes Aussehen zu erreichen
  • die Klinik, ihr Team und der Standort

Der Preis ist einer der wichtigsten Faktoren, die Sie berücksichtigen müssen. Es kann sein, dass Ihnen ein günstiger Preis für eine einzelne Sitzung angeboten wird, aber dieser summiert sich im Laufe der Zeit.

Es ist wichtig, dass Sie sich den vollen Preis für Ihren Behandlungskurs bestätigen lassen, bevor Sie sich für eine bestimmte Klinik entscheiden.

Im Allgemeinen können Sie sich jedoch einer Mikropigmentierung der Kopfhaut, die auf den Haaransatz oder den Scheitel abzielt, für weniger als 800 Euro unterziehen.

Die Kosten steigen, je mehr Deckung benötigt wird: Wenn der gesamte obere Teil Ihres Kopfes kahl ist, Sie aber noch gesunden Wuchs am Hinterkopf und an den Seiten haben, könnten Sie eine Behandlung für etwa 1200 Euro oder weniger finden.

Das Abdecken von Verbrennungen und Narben kann komplexer sein, daher werden die Preise für diese Behandlungen höher sein.

Wie lange hält die Kopfhautpigmentierung an?

Die Mikropigmentierung der Kopfhaut erzielt KEINE dauerhaften Ergebnisse.

Typischerweise können die in Ihre Kopfhaut injizierten Pigmente für fast ein Jahrzehnt sichtbar bleiben – aber sie verblassen während dieser Zeit dramatisch.

Es kann sogar sein, dass Sie nach etwa vier bis sechs Jahren nach Ihrer letzten Behandlung beginnen, eine verminderte Sichtbarkeit zu sehen.

Und warum? Weil sich die Haut auf natürliche Weise selbst abschält, und das Verblassen kann beschleunigt werden, wenn Sie trockene, schuppige Haut haben. Die Farbe kann auch heller werden.

Sie müssen sich alle drei bis sechs Jahre einer Auffrischungsbehandlung unterziehen, um die Qualität des Ergebnisses zu erhalten.

Deshalb sollten Sie sich gut überlegen, ob Sie eine Mikropigmentierung der Kopfhaut ausprobieren möchten.

Es ist eine fortlaufende Verpflichtung: Sie müssen möglicherweise für den Rest Ihres Lebens alle paar Jahre Behandlungen einplanen, wenn Sie das Pigment in seiner besten Form erhalten möchten.

In Anbetracht der damit verbundenen Kosten kann die Mikropigmentierung der Kopfhaut mit der Zeit teurer werden, als Sie vielleicht erwarten.

Andere Behandlungen gegen Haarausfall sind verfügbar und können eine bessere Option sein, wenn Sie Ihr Haarwachstum wiederherstellen möchten.

Die Haartransplantation ist die effektivste Lösung: Sie kann das Wachstum in kahlen/schütteren Bereichen mit dauerhaften Ergebnissen wiederherstellen.

Dabei wird der Haarausfall nicht einfach überdeckt – es werden Ihre eigenen Spenderfollikel in Ihre Kopfhaut implantiert, um neues, reibungsloses Wachstum zu fördern.

Sobald Ihre Transplantation abgeschlossen ist und Ihr Haar in den folgenden 12 bis 18 Monaten nachwächst, benötigen Sie möglicherweise nie wieder eine weitere Behandlung.

Gibt es Risiken oder Nebenwirkungen bei der Behandlung?

Die Mikropigmentierung der Kopfhaut ist mit einem gewissen Risiko verbunden.

Eines der größten potenziellen Probleme ist die Wahl des falschen Behandlers.

Eine effektive Schulung ist unerlässlich, um das elektrische Tätowiergerät mit maximaler Genauigkeit zu handhaben und dem Follikelmuster der Kopfhaut zu folgen, um ein natürliches Aussehen zu erzielen.

Weitere mögliche Risiken und Nebenwirkungen sind:

  • Allergische Reaktionen auf das Pigment/derTinte
  • Verletzungen durch die Nadel (insbesondere ein Risiko bei unzureichender Ausbildung oder Erfahrung)

Die Mikropigmentierung  kann Menschen helfen, die mit bestimmten Erkrankungen leben oder das Aussehen ihrer Haare auf kleine Weise verbessern möchten, z. B. zum Auffüllen des Haaransatzes.

Haarwiederherstellungsverfahren (wie FUE) können jedoch den vollen Haarwuchs wiederherstellen – eine effektivere Lösung.

Um mehr zu erfahren, sprechen Sie noch heute mit dem Team von HairPalace.

hp-banner-man-02-de

FAQ

Was ist eine Mikropigmentierung der Kopfhaut?

Die Mikropigmentierung der Kopfhaut ist eine kosmetische Behandlung: Mit einem elektrischen Tätowiergerät wird Pigment auf die Kopfhaut aufgetragen. Dadurch wird der Anschein von gesundem Haarwuchs in einem oder mehreren von Kahlheit/schütterem Haar betroffenen Bereichen erzeugt.

Wie viel kostet das?

Der Preis für die Mikropigmentierung der Kopfhaut variiert, abhängig von der Größe der zu behandelnden Bereiche, der Anzahl der erforderlichen Sitzungen und der Klinik. Aber kleinere Sitzungen sind für unter 1200 Euro erhältlich.

Wie lange hält es?

Die Ergebnisse der Mikropigmentierung der Kopfhaut können mehrere Jahre lang anhalten, verblassen aber während dieser Zeit. Auffrischungssitzungen sind alle drei bis sechs Jahre erforderlich, um die besten Ergebnisse zu erzielen.